Freitag, 14. Februar 2014

Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag


Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag
Meike Haas
Illustrationen (farbig): Günther Jacobs
120 Seiten / Hardcover
Ab 8 Jahren
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3-423-76028-7
12,95 €

Klappentext:
Eine Schule steht kopf!
Lieselotte traut ihren Augen nicht, als sie in einer langweiligen Schulstunde aus dem Fenster guckt. Da fliegt doch tatsächlich ein Hund vorbei! – ein Boxer mit freundlichen Augen und einem kleinen weißen Fleck über der Schnauze. Was Lieselotte nicht weiß: Der Hund ist gar kein Hund, sondern das verwandelte Hexenmädchen Coxi Flederwisch. Und was Lieselotte auch nicht weiß: Der fliegende Hund ist nur der Auftakt für den verrücktesten, verhexten Schultag, den sie je erlebt hat…

Mit einem fliegenden Hund fängt für Lieselotte der verrückteste Schultag in ihrem Leben an. Das gibt es doch nicht, Hunde können doch nicht fliegen! Aber genau das hat Lieselotte gerade gesehen, als sie aus dem Fenster Ihres Klassenzimmers schaut. In der Pause grübelt Lieselotte noch darüber nach, als sie den Boxer hinter einer Hecke in ihrem Geheimversteck findet. Und nun kann der Hund auch noch sprechen, das wird ja immer verrückter! Doch dann verwandelt sich der Hund und ein Mädchen mit knallgrünen, strubbligen Haaren, altmodischen Klamotten und einem Besen steht vor Lieselotte. Sie stellt sich als Hexenmädchen Coxi Flederwisch vor, die auf der Suche nach ihrer Kuscheldecke ist, ohne die sie einfach nicht schlafen kann (und das schon seit 523 Jahren). Und so beginnt für Lieselotte ein aufregender und total verrückter Schultag…
Schon das Cover mit dem frechen, grünhaarigen Hexenmädchen hat Jasmin (6 Jahre) angezogen und neugierig auf das Buch gemacht. Da sie ja nun schon selber ein Schulkind ist, konnte sie sich sehr gut mit Lieselotte identifizieren. Den Schultag fand Jasmin absolut witzig, aber auch spannend, so einen Tag würde sie auch gerne mal erleben. Vor allem bei den Sachen, die Lieselotte und Coxi in der Hexen-Umzugskiste finden und die hin und wieder lustige kleine Katastrophen auslösen, musste Jasmin herzhaft lachen. Neben der bezaubernden Geschichte haben ihr auch die vielen Illustrationen im Buch gefallen, vor allem, weil sie farbig sind. Das wird vor allem auch den geübteren Leseanfängern (ca. ab Ende der zweiten Klasse) gefallen, weil dadurch der Text aufgelockert wird. Wir empfehlen das Buch auf allen Fällen nicht erst Kindern ab 8 Jahren zum Selberlesen, sondern sind der Meinung, dass dies auch schon sehr gut zum Vorlesen ab 6 Jahren geeignet ist! Natürlich ist hier die Geschichte auch noch nicht zu Ende, denn es gibt noch einen zweiten Band. Dieser heißt „Coxi Flederwisch – Hexerei im Pausenhof“ und wird sicher bald in Jasmins Bücherregal einziehen. ☺

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen