Mittwoch, 29. Januar 2014

29. Januar 2014 - 100. Geburtstag von Susi Weigel

Die von ihr gezeichneten Figuren und Illustrationen kennen wir alle: Das kleine Ich bin ich, Die Geggis, Bimbulli oder Die Omama im Apfelbaum. Susi Weigel schuf liebevolle und unvergessliche Bilder zu den Texten von Mira Lobe. Am 29. Jänner 2014 wäre Susi Weigel 100 Jahre alt geworden.


1914 in Proßnitz in Mähren geboren, studierte Susi Weigel in Wien an der Hochschule für angewandte Kunst und an der Akademie der bildenden Künste. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Illustratorin für Zeitungen und Zeitschriften und später in Berlin als Trickfilmzeichnerin. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte Susi Weigel nach Österreich zurück und lebte bis zu ihrem Tod im Jahr 1990 in Bludenz (Vorarlberg).

(Foto vom Jungbrunnen Verlag)

Die langjährige Zusammenarbeit von Mira Lobe und Susi Weigel begann in der Kinderzeitung „Unsere Zeitung“ mit der Gestaltung von Fortsetzungsgeschichten, die später als Bücher im Jungbrunnen Verlag erschienen, zum Beispiel Bärli Hupf. „Kennst du die bunten Mira-Susi-Bücher?”, fragte in den 60er Jahren ein Jungbrunnen-Werbeflyer. Zahlreiche Kinderbücher des Erfolgsteams wurden mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Bis heute sind die Themen der „Mira-Susi-Bücher“ aktuell und die Bilder zeitlos schön: 2013 legte Jungbrunnen Lollo neu auf und im Februar 2014 erscheint Das kleine Ich bin ich erstmals in englischer Sprache.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen