Sonntag, 10. März 2013

Unsere Lesestatistik Februar 2013


Besser spät als nie ;) Unser Lesemonat Februar war dieses Mal gar nicht so erfolgreich. Nur 7 Bücher (auf dem Foto fehlt noch 'Tafiti'), insgesamt 1385 Seiten. Wahrscheinlich lag es daran, dass ich fast drei Wochen mit einer Nasennebenhöhlenentzündung und gleichzeitiger Kieferentzündung zu tun hatte :(  Mit Schmerzen liest es sich nicht besonders.
Wie Ihr ja vielleicht schon bemerkt habt, hatten wir dafür aber wieder ein Lesehighlight dabei und zwar 'Der Tintenschnüffler und die Weltenweber'. Jasmin und Philipp beschäftigt das Buch immer noch. Wunderbar, wie manche Bücher die Phantasie der Kinder so anregen können ♥
Und es gab wieder eine Menge Bücherzuwachs, es waren 11 Bücher, eines davon habe ich für meine Mama gewonnen, die sich riesig gefreut hat. Und dann waren es noch 4 Rezensionsexemplare und 5 gekaufte Bücher. Tja und noch eines für die Verlosung am Welttag des Buches. Welches das ist, verrate ich Euch später ;)
So, nun hoffe ich, dass der Lesemonat März besser wird, obwohl es bis jetzt nicht danach ausschaut. Naja, kann ja noch werden ♥

Freitag, 8. März 2013

Auf den Spuren des Tintenschnüfflers und der Weltenweber


Heute wollte ich unbedingt noch das schöne Wetter ausnutzen. Die Kinder waren sofort begeistert, wollten sie doch unbedingt schauen, ob Tintonius und die Blumenschnüffler schon unterwegs waren ;) Also, nichts wie raus und schon haben wir eine Wiese voller Märzenbecher gefunden...


Doch von Tintonius keine Spur, naja, Märzenbecher sind ja auch weiß...


Doch bei genauer Betrachtung haben Jasmin und Philipp entdeckt, dass Märzenbecher nicht ganz weiß sind, sondern einen grünen Streifen haben. Wie machen das die Tintenschnüffler nur? Jasmin meint, sie haben vielleicht eine Schablone dafür...


Ein Bild extra für Iris Deitermann :) Im Hintergrund die Wiese voller kleiner Krokusse.


Hier war Tintonius schon unterwegs, aber nicht mit blauer Tinte! Jasmin meint, er hätte lila Tinte, Philipp's Meinung nach gibt es keine lilafarbene Tinte, er habe rot und blau einfach gemischt... Gute Arbeit Tintonius :)


Hier sucht Philipp nach den Wurzelwanderern, aber leider hatte er heute kein Glück sie zu sehen. Ihnen ist es vielleicht doch noch etwas zu kalt ;) Nach unserem Ausflug gingen die Diskussionen über die Weltenweber noch weiter. Philipp und Jasmin finden es gar nicht toll, dass Firn und seine Kollegen unbedingt in der kommenden Woche nochmal Schneeflocken ausstreuen, sie hätten diese ja auch für Weihnachten aufheben können. Apropo Weihnachten, die Kinder überlegen gerade, wer eigentlich die Weihnachtskugeln in Welwenia herstellt und ob es einen Weihnachtsschnüffler gibt, der diese dann einfärbt :) ...

Dienstag, 5. März 2013

Der Tintenschnüffler und die Weltenweber


Der Tintenschnüffler und die Weltenweber
Iris Deitermann
Illustrationen: Marcel Hampel
220 Seiten / Taschenbuch
Ab 8 Jahren
20. November 2012
Sperling Verlag
ISBN: 978-3-942104-17-3
12,80 €

Klappentext:
Mit allem haben die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael gerechnet, nur nicht mit einem winzigen blauen Wesen namens Tintonius. Eben noch auf einem Campingausflug, befinden sie sich plötzlich mitten in Welwenia, dem Reich der Weltenweber, die vor einem scheinbar unlösbaren Problem stehen und dringend ihre Hilfe benötigen. Zusammen mit Tintonius brechen die vier zu einer abenteuerlichen Reise auf, die sie quer durch das wundersame Land führt. Schnell finden sie heraus, dass viel mehr hinter all den Dingen steckt, die sie täglich in ihrer Umwelt sehen und erleben. Erst durch ihre neuen Freunde erfahren sie, wohin die Pustblumensamen fliegen, wer sich um die Bäume kümmert, warum Kornblumen eigentlich blau sind und wieso immer ihre Socken verschwinden.
„Ein wundersames Abenteuer, lehrreich und amüsant zugleich, über die Wahrnehmung unserer Umwelt, über Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Andersartigkeit und über Toleranz.“


Tabea, Katie, Simon und Michael haben endlich Ferien! Gleich am Abend möchten die vier Freunde campen gehen, sagen sie zu mindestens den Eltern. Doch was keiner weiß, eigentlich wollen sie das leer stehende Nachbarhaus erkunden. Es war schon komisch, dass die alte Dame von heute auf morgen spurlos verschwunden ist. Dem wollen sie auf den Grund gehen.
Auf dem Dachboden des Hauses treffen sie auf Tintonius und landen plötzlich in Welwenia. Tintonius ist ebenfalls auf der Suche nach der alten Dame. So begibt sich die ungewöhnliche Truppe auf ein gemeinsames Abenteuer in einer wundersamen Welt…
In den kleinen Tintenschnüffler auf dem Cover des Buches hatte sich Jasmin (5 Jahre) sofort verliebt und auch Philipp (9 Jahre) war ganz angetan von dem blauen Wesen. So waren beide Kinder auch wahnsinnig neugierig auf die Geschichte. Und an einem langweiligen grauen Wintertag landeten wir plötzlich in der zauberhaften und bunten Welt von Welwenia und waren mittendrin im Abenteuer.
Wunderschön hat Iris Deitermann hier die zauberhafte Welt Welwenia mit ihren wundervollen Bewohnern beschrieben und Marcel Hampel hat sie phantastisch grafisch umgesetzt. Besonders mochte Jasmin den kleinen Fellflauscher, dem würde sie auch gerne mal begegnen (er ist sooo wuschelig und weich) und natürlich den Blumenschnüfflern. Nach denen hält sie nun Ausschau, denn endlich hat ja der Frühling angefangen. Philipp fand die Knollenfrau und Firn am besten, die Schneeflockenausschneidefabrik würde er auch gerne mal besichtigen.
Die Geschichte ist aber nicht nur phantastisch, sondern auch sehr spannend geschrieben. Ich durfte mit dem Vorlesen gar nicht aufhören, denn keiner der Beiden wollte lange warten um zu erfahren, was so alles in dieser wundersamen Welt noch passiert.
Sehr schön finde ich den Bezug auf die ‚reale‘ Welt, so schauen die Kinder noch genauer auf unsere Umwelt und wie sie diese schützen können. Eine ganz große Rolle spielt in der Geschichte die Freundschaft, auch wenn jeder ganz verschieden ist, mit ein wenig Toleranz ist das kein Problem. Jeder hat Stärken und Schwächen, eine ganz wichtige Erfahrung für Kinder.
Jasmin war noch sehr lange mit dem Buch beschäftigt. Da wir ja auch nun so einen langen Winter hatten, meinte sie, Emily ist daran schuld, weil sie so viele Schneeflocken ausgeschnitten hat und genauso hat sie sich große Sorgen gemacht, dass nun die Blumenschnüffler nicht kommen können.
Dieses Buch ist ein absolutes Lesehighlight. Wir empfehlen es zum Selberlesen ab 8 Jahren, aber zum Vorlesen ist es auch schon für jüngere Kinder ab ca. 5 Jahren geeignet! Und den Vorlesern wird es sicher auch riesigen Spaß machen aus dem Buch zu lesen. Wir wissen, dass die Autorin Iris Deitermann derweil an Band zwei schreibt und sind schon sehr gespannt, wie es mit den Freunden und den zauberhaften Welwenianern weitergeht und welche Abenteuer sie noch so erleben werden.

Sonntag, 3. März 2013

Jasmins Ringelbuch-Report #2

Schon wieder ist ein Woche rum und natürlich haben wir wieder fleißig im Ringelbuch geschrieben, gemalt und geklebt. Ich kann es auch gar nicht vergessen, denn sobald Abendbrotzeit ist werde ich mindesten fünfmal darauf hingewiesen, dass wir ja auch auf gar keinen Fall das Ringelbuch vergessen dürfen *lach* ✄ ✐ Und hier seht Ihr nun Jasmins Einträge der letzten Woche:


Dieser Eintrag ist noch eine Baustelle. Denn da muss unbedingt noch ein Foto von Jasmin und ihrer Freundin rein ;) Wird noch nachgeholt.


Da war Jasmin das letzte Mal in diesem Jahr auf dem Schlitten unterwegs. Also musste da natürlich auch ein Foto davon reingeklebt werden. Und diesmal als erster Versuch einer Collage. Hat Jasmin selbst so angeordnet :)


Mittwoch, nichts Besonderes passiert und zuerst war Jasmin ganz planlos, was sie denn einkleben möchte und zum Malen fiel ihr auch nichts ein. Aber als sie dann die Tinkerbell-Sticker fand war klar, die müssen es sein, schließlich haben sie "Peter Pan" im Kindergarten gelesen :)


Donnerstag war Mama mit Philipp bei der Dino-Live-Show. Und da ihr Bruder so lieb war, ihr einen Dino-Leuchtstab mitzubringen, musste der Eintrag dinomässig sein. Dafür hat Philipp ihr seine Eintrittskarte überlassen


Wieder nichts Besonderes passiert, aber das Anschauen der Dino-Fotos war so schön, dass auch dieser Eintrag was damit zu tun haben sollte. Jasmin hat in ihrem Stickerheft einige Dino-Sticker gefunden und bat Mama, eine Palme zu malen. Die Dinos hat sie dann selber passend dazu geklebt.


Und am Wochenende gab es ein großes Highlight, denn wir waren wieder auf einer Lesung von der Autorin Diana Hillebrand, von der Jasmin auch einen Krokodilstift geschenkt bekam. Und so wurde alles zusammengesucht, was mit der Lesung und den Paula-Büchern zu tun hat, sowie ganz dringend ein Krokodil-Sticker :) Und nun hat auch endlich der Aufkleber des Ägyptischen Museums einen Platz gefunden.

Freitag, 1. März 2013

Ein herzliches Dankeschön...

...muss ich jetzt mal an Klusi liest und Iris Deitermann aussprechen. Von den Beiden bekam ich nämlich einen Award :) und darüber freue ich mich riesig. Also, vielen, vielen lieben Dank an Euch *knuddel*


Man sollte nun auch den Award an 5 Blogs weitergeben, die weniger als 200 Leser haben, das reiche ich aber noch nach ;), ich muss nämlich erstmal schauen, wer den Award nun noch nicht bekommen hat.

Und ebenfalls noch einmal ein dickes Dankeschön an Iris Deitermann, denn von dieser tollen Autorin habe ich noch einen zweiten Award bekommen! Kennt Ihr eigentlich schon den Blog von Iris, da müsst Ihr unbedingt mal schauen, er ist soooo toll und ihr Buch solltet Ihr auch lesen, das hat uns nämlich auch wahnsinnig begeistert (Rezi folgt)
UPDATE: Und auch die liebe Mona vom Blog 'Letters to another world...'  hat mir nun diesen tollen Award verliehen, vielen, vielen lieben Dank auch an Dich, ich freue mich riesig darüber!


Auch hier sollte man natürlich etwas dafür tun. Blogger suchen sich zwanzig Blogs aus, die unter 200 Follower haben und die ihnen gefallen (wird auch später nachgeholt). Wer den Award erhalten hat, veröffentlicht ihn auf seinem Blog und beantwortet die nachfolgenden Fragen.

1.Was magst du beim Kochen lieber? Nachtisch oder deftige Gerichte?
Ich mag beides :)

2.Was ist dir wichtiger bei einer Person? Die Erscheinung oder die Persönlichkeit?
Die Persönlichkeit, denn darauf kommt es wirklich an!

3.Wann hast du den Blog gegründet?
03. Juli 2011

4.Welche Person hat dich bisher inspiriert, mit etwas Neuem anzufangen?
Mein Mann und meine Kinder. Ohne seine HTML-Hilfe hätte ich den Blog nie gemacht, zudem bringt er mich auf neue Ideen. Und ich hätte z.B. nie ohne meine Kinder einen Bücherblog angefangen...

5.Verfolgst du viele Blogs?
Es kommt darauf an zu welchem Thema. Insgesamt sind es einige, aber aus verschiedenen Bereichen, z.B. Thema Digiscrap, Basteln und Bücher. Da sind es dann nicht ganz so viele.

6.Kochst du lieber selbst oder lässt du dich lieber bekochen?
Das ist ganz unterschiedlich. Eigentlich koche ich ganz gerne, kann allerdings im Alltagsstress mit zwei Kindern manchmal auch sehr nerven. Ich lasse mich aber auch gerne mal bekochen :)

7.Welches Buch liest du momentan?
Ich lese im Moment zwei Bücher. 'Das Unkrautland - Auf den Spuren der Nebelfee' von Stefan Seitz und 'Der verzauberte Garten' von Edith Nesbit

8.Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?
Mein Lieblingspullover ;)

9.Was ist dein Lieblingsrezept?
Pichelsteiner *mmmhhhh*

10.Welche Eigenschaften einer Person, sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Ehrlichkeit, Vertrauen, Humor

11.Was ist dein Lieblingsfilm?
Die Reise ins Labyrinth