Freitag, 8. März 2013

Auf den Spuren des Tintenschnüfflers und der Weltenweber


Heute wollte ich unbedingt noch das schöne Wetter ausnutzen. Die Kinder waren sofort begeistert, wollten sie doch unbedingt schauen, ob Tintonius und die Blumenschnüffler schon unterwegs waren ;) Also, nichts wie raus und schon haben wir eine Wiese voller Märzenbecher gefunden...


Doch von Tintonius keine Spur, naja, Märzenbecher sind ja auch weiß...


Doch bei genauer Betrachtung haben Jasmin und Philipp entdeckt, dass Märzenbecher nicht ganz weiß sind, sondern einen grünen Streifen haben. Wie machen das die Tintenschnüffler nur? Jasmin meint, sie haben vielleicht eine Schablone dafür...


Ein Bild extra für Iris Deitermann :) Im Hintergrund die Wiese voller kleiner Krokusse.


Hier war Tintonius schon unterwegs, aber nicht mit blauer Tinte! Jasmin meint, er hätte lila Tinte, Philipp's Meinung nach gibt es keine lilafarbene Tinte, er habe rot und blau einfach gemischt... Gute Arbeit Tintonius :)


Hier sucht Philipp nach den Wurzelwanderern, aber leider hatte er heute kein Glück sie zu sehen. Ihnen ist es vielleicht doch noch etwas zu kalt ;) Nach unserem Ausflug gingen die Diskussionen über die Weltenweber noch weiter. Philipp und Jasmin finden es gar nicht toll, dass Firn und seine Kollegen unbedingt in der kommenden Woche nochmal Schneeflocken ausstreuen, sie hätten diese ja auch für Weihnachten aufheben können. Apropo Weihnachten, die Kinder überlegen gerade, wer eigentlich die Weihnachtskugeln in Welwenia herstellt und ob es einen Weihnachtsschnüffler gibt, der diese dann einfärbt :) ...

1 Kommentar:

  1. Ganz ganz wunderbar, da wird sich die liebe Iris bestimmt darüber freuen =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen