Montag, 25. Februar 2013

Jasmins Ringelbuch-Report #1


Wie versprochen kommt hier nun endlich Jasmins erster Ringelbuch-Report.
Ihr habt ja schon gelesen, dass Jasmin nun Ringelbuch-Redakteurin ist und sie hat riesigen Spaß daran! Aber was ist ein Ringelbuch? Es ist sozusagen ein 365-Tage-Projekt für Kinder. Für jeden Tag gibt es im Ringelbuch (erschienen im Quinto Verlag)eine Seite, das Wochenende ist auf einer Seite zusammengefasst. Es kann an jedem Tag im Jahr angefangen werden. Es ist Platz, die schönsten Momente aufzuschreiben und per Foto, Collage, gemaltem Bild etc. festzuhalten. Eine wunderbare Sache, um am Abend mit Kindern den Tag zu reflektieren. Die Kinder lernen, sich noch mal an den Tag zurückzuerinnern, was hat den Tag besonders gemacht, mit wem hat es gespielt, was hat es gegessen, aber auch, was ihm nicht gefallen hat.
Wir haben letzten Montag begonnen und wir können es wirklich nur empfehlen. Unser Abend hat nun ein neues Ritual. Bevor es ins Bett geht und vorgelesen wird, machen Jasmin und ich es uns in ihrem Zimmer in der Kuschelecke gemütlich und reden nochmal über den Tag. Das haben wir zwar schon immer gemacht, aber nun wird alles noch einmal schriftlich festgehalten und gemalt oder gebastelt. Und sobald der Eintrag fertig ist wird er noch ganz stolz dem Papa und dem großen Bruder gezeigt. Philipp liest sich sogar noch alles durch und darüber freut sich Jasmin total, zu sehen, dass ihr Bruder da auch Interesse dran hat zu sehen, wie ihr Tag so war.
Am Ende des Ringelbuches findet man noch Aufkleber zum Wetter, Smilies und zu besonderen Anlässen, wie Fasching, Ostern, Weihnachten etc… Und hier könnt Ihr Euch nun Jasmins erste Woche anschauen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen