Samstag, 23. Februar 2013

Caroline - total feerückt



Caroline - total feerückt
Sabine Rahn
Barbara Zoschke
192 Seiten / Hardcover
Ab 10 Jahren
1. Februar 2013
Sauerländer Verlag
ISBN: 978-3-411-81175-5
12,99 €

Klappentext:
Caroline kann es einfach nicht glauben: Ihre Eltern schicken sie weg, aufs Land, zu zwei völlig durchgedrehten Tanten nach Heudorf! Ohne ihre beste Freundin und ohne Philipp, der sie beinahe geküsst hätte. Und zu allem Überfluss taucht auch noch dieser nervige Schmetterlingself auf, der behauptet, Caroline sei jetzt eine Fee und hätte magische Fähigkeiten. Plötzlich wird Caroline von geheimnisvollen Dunkelmännern und fiesen Schicksalsspinnerinnen verfolgt, die nichts Gutes im Sinn haben – und sie muss sich entscheiden, auf wessen Seite sie steht.

Caroline ist 12 Jahre alt und das erste Mal so richtig verliebt. Plötzlich findet sie sich in einem Zug nach Heudorf wieder. Sie kann gar nicht glauben, dass ihre Eltern sie ausgerechnet in ein kleines abgelegenes Dorf schicken wollen und das auch noch kurz vor ihrem dreizehnten Geburtstag. Warum kann sie nicht einfach mit ihren Eltern auf Tour gehen? Lieben Ihre Eltern sie nicht mehr? Warum muss sie ausgerechnet zu ihren zwei Tanten, die sie noch nicht einmal kennt? In Heudorf angekommen stellt sie auch noch fest, dass diese zwei Tanten völlig durchgedreht sind. Dann erscheint Caroline auch noch so ein Flatterding, ob sie jetzt halluziniert? Nein, sie hat nun einen ständigen Begleiter, einen kleinen nervigen Schmetterlingself. Und dann wird sie auch noch von unheimlichen Wesen verfolgt… Da Philipp keine Mädchenbücher liest und Jasmin mit 5 Jahren noch zu klein für dieses Buch ist, habe ich mich ganz in Ruhe mit dem Buch beschäftigen können. Und es hat mir richtig gut gefallen.
Alleine schon der Titel ist sehr ansprechend für Mädchen, denn es verspricht ja schon eine feerücktes Geschichte. Aber nicht nur Fantasy erwartet hier die Mädchen, sondern auch ein spannendes Abenteuer. Aber so, dass sich jede junge Leserin sofort mit Caroline identifizieren kann. Mitten in der Pubertät, im ersten Verliebtsein wird Caroline aus ihrem beschaulichen, normalen Leben herausgerissen. Und dann passieren in diesem langweiligen Dorf bei den abgedrehten Tanten lauter verrückte Sachen.
Der Text lässt sich flüssig lesen, ist spannend und witzig. Besonders Tante Äsotheria hat mir mit ihren Flüchen gefallen, das lockt ein Lächeln auf die Lippen. Trotzdem erfährt man leider nicht so viel von den Tanten und auch die Dunkelmänner und Schicksalsspinnerinnen werden am Ende nur kurz angerissen. Aber nach dem, wie die Geschichte endet, denke ich, dass wir sicher bald noch mehr von Caroline und ihren verrückten Tanten lesen dürfen.
‚Caroline – total feerückt‘ kommt auf alle Fälle in Jasmins Bücherregal, ich denke, wenn sie etwas älter ist, wird es ihr ganz sicher gefallen.
Wir empfehlen das Buch an alle jungen Leserinnen ab 10 Jahren weiter, die spannende und fantasievolle Geschichten mögen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen