Sonntag, 29. Dezember 2013

Weihnachtszeit - Bücherzuwachs-Zeit

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, ihr hattet alle schöne Weihnachtsfeiertage und startet frisch, froh und munter ins Neue Jahr. Hat Euch denn das Christkindl Bücher unter den Baum gelegt? Bei uns leider nur bei den Kindern ;) Aber, nach den Feiertagen war ich selber noch in der Buchhandlung und habe mir zwei Bücher gekauft *g* Nun ist jeder glücklich :) Achja, vor Weihnachten gab es auch noch Bücherüberraschungen, von denen aber zwei noch auf dem Weg zu uns sind.

Zuerst traf ganz überraschend 'Isidora von Wackelzahn' aus dem Pepperbooks Verlag bei uns ein.


Danach erreichten uns zwei Nachrichten. Im Adventskalender vom NordSüd-Verlag haben wir Jasmins Lieblingsmärchen gewonnen - Schneewittchen.


Und auf dem Rezi-Blog der lieben Iris Deitermann - Lilas lauschige Leseecke - haben wir 2 tolle Jugenkrimis 'Max und Micha' von Klaus Kurt Löffler gewonnen :) (Foto von Iris Deitermann)


Und nun wollt Ihr sicher wissen, welche Bücher unter dem Baum lagen, oder? Als erstes 'Die Gagas voll in Fahrt' für Jasmin (die ersten drei Bände werden sicher bald folgen, denn Jasmin findet diesen Band wahnsinnig witzig)


Und Philipp bekam ein Buch der Drei ???, aber diesmal eines, indem er selber bestimmen kann, wie es weitergeht :)


Tja, und Mama hat sich diese zwei Bücher gekauft - 'Ash Mistry und der Dämonenfürst' (das lese ich gerade' und 'Exilirium - Das gefährliche Erbe des Apothekers'



So, ich würde gerne wissen, was Ihr so unter dem Baum hattet, vielleicht mögt Ihr mir das ja erzählen ;)

Samstag, 21. Dezember 2013

Mein 24. Dezember


Mein 24. Dezember
Achim Bröger
Illustrationen: Gisela Kalow
54 Seiten / Kartoniert / farbige Illustrationen
Ab 7 Jahren
Arena Verlag
ISBN: 978-3-401-70253-7
3,99 €

Klappentext:
Flocki, der kleine Hund, erlebt zum ersten Mal den 24. Dezember. Und er kommt aus dem Staunen nicht heraus: Seltsam, sehr seltsam, wie sich seine Menschenfamilie an diesem Tag benimmt!

Der kleine Hund Flocki ist gerade ein dreiviertel Jahr alt und erlebt in seiner Menschenfamilie zum ersten Mal das Weihnachtsfest. Alle sind so seltsam und diese Hektik. Flocki versteht nicht, was am 24. Dezember los ist, alle tun heimlich, sind nervös und stolpern über ihn. Und was die für merkwürdige Ideen haben, holen einen Baum von draußen in die Wohnung, schmücken ihn und wollen ihn dann anzünden. Das geht aber wirklich nicht. Und was will der komische Mann mit dem weißen Ding im Gesicht und der roten Verkleidung?
Das Buch ist aus der Sicht des kleinen Hundes geschrieben, was Jasmin (6) und Philipp (10) richtig gut gefallen hat. Sie fanden Flockis Gedankengänge wirklich sehr witzig und haben sehr oft lachen müssen, z.B. als Flocki Mamas Stollen gemopst hat ;) Jasmin und Philipp fanden die Geschichte, die in 4 Kapitel aufgeteilt ist, allerdings etwas zu kurz, sie hätten gerne viel mehr von Flocki gehört.
Ein wunderschönes Weihnachtsbuch, das nicht nur den Kindern gefällt, sondern an dem auch Erwachsene Spaß haben. Wir empfehlen ‚Mein 24. Dezember‘ zum Vorlesen ab 6 Jahren und zum Selberlesen ab ca. 7 / 8 Jahren.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Lichterglanz und Apfelduft – Weihnachten, wie es früher war



Lichterglanz und Apfelduft – Weihnachten, wie es früher war
48 Seiten / Aufstellbuch/ Spotlack/ Mit gestalteten Pergamentseiten
17. September 2013
Groh Verlag
ISBN: 978-3-8485-1086-3
14,95 €

Klappentext:
Kommen Sie mit auf eine kleine nostalgische Reise in eine Zeit, in der das Geheimnis der Weihnacht noch allgegenwärtig war in hellem Kerzenschein und dem süßen Duft nach Pfefferkuchen. Als man an kalten Winterabenden noch gemeinsam um den warmen Ofen saß und draußen der Schnee in dicken Flocken vom Himmel fiel. Kleine Anekdoten, Geschichten und Gedichte lassen den Zauber früherer Tage wieder auferstehen.

‚Lichterglanz und Apfelduft‘ ist ein wunderschönes Geschenkbuch aus dem Groh-Verlag, den wir schon mal besuchen durften. Wir finden die Geschenkbücher und Mitbringsel des Groh-Verlages wirklich klasse und haben ein paar Dinge selber daheim. Und auch dieses tolle Aufstellbuch hat uns begeistert. Ja, das Buch ist nicht nur für Erwachsene, sondern vor allem auch für Kinder sehr interessant. Jasmin und Philipp fanden nämlich die Fotos aus den Zeiten von Groß- und Urgroßeltern sehr spannend, haben sie doch öfter schon von der älteren Generation gehört, dass Weihnachten früher ganz anders war.
Aber natürlich findet man in dem Buch nicht nur Fotos, sondern auch Geschichten und Anekdoten aus damaligen Zeiten, sowie Gedichte und auch Rezepte. Ebenso haben die Kinder einiges Wissenswertes gelernt, z.B. woher die Idee des Adventskranzes kommt und auch andere Traditionen rund um die Weihnachtszeit. Jasmin haben auch sehr die nostalgischen Bilder gefallen, sie mag sowas ja sehr gern, nur hätte sie gerne etwas Glitzer darauf gehabt. Mir haben sehr die Pergamentseiten gefallen, die alle mit einem kleinen roten weihnachtlichen Motiv gestaltet sind.


Das Spiralbuch hat sehr stabile Seiten, so dass es auch den Kindern beim Umblättern nicht schwer fällt, ebenso hat es eine relativ große Schrift. Philipp konnte es sehr gut lesen und auch Jasmin als Leseanfängerin konnte gut die ersten Wörter entziffern. Klassisch in rot, grün und beige gehalten ist das Aufstellbuch ein wunderschöner nostalgischer Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit und begeistert Klein und Groß gleichermaßen. Und die kleinen Betrachter können sich damit die Erzählungen von den Groß- und Urgroßeltern viel besser vorstellen.
Und auch uns begleitet ‚Lichterglanz und Apfelduft‘ durch die Adventszeit, auf meinem Schreibtisch unter einem kleinen Christbaum und wird gerne von den Kindern immer wieder angeschaut und gelesen.





'Lichterglanz und Apfelduft – Weihnachten, wie es früher war' kann direkt beim Groh Verlag bestellt werden!




Vielen Dank an Blogg Dein Buch für das Rezensionsexemplar!


Montag, 9. Dezember 2013

Vorsicht-Buch-Gewinn


Schaut mal, ist das nicht toll? Vor kurzem gab es auf dem Blog von 'Vorsicht Buch!' einen Aufruf, ein außergewöhnliches Rezept aus einem Roman zu posten. Da habe ich natürlich mitgemacht und mich für SCAFFI-MAFFI-Rezept aus dem Buch 'Paula und die geheimnisvolle Miss Bloom' entschieden. (Wir haben es selber zwar noch nicht nachgekocht, haben es aber bald vor!)


Und damit habe ich doch tatsächlich dieses tolle Kochbuch von Alfons Schubeck gewonnen und diese geniale Kochschürze ♥ ♥ ♥
Was glaubt Ihr, wie Philipp sich gefreut hat! Beim Durchblättern hat er sich auch direkt für zwei Rezepte zum Nachkochen entschieden, aber erst, wenn wir Scaffi-Maffi nachgekocht haben ;)

Und wer jetzt neugierig ist, was SCAFFi-MAFFI ist, der findet das Rezept auf Paula-Online!

Samstag, 7. Dezember 2013

Gänsefüßchen - Buchzuwachs


Kennt Ihr 'Gänsefüßchen'? Das ist ein kleiner Katalog mit ausgewählten Büchern für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren, die Jasmin und ihre Klasse alle zwei Monate von ihrer Lehrerin bekommen. Man bekommt einige Bücher günstiger als im Handel, ist aber nicht gezwungen, unbedingtzu bestellen. Mir bleibt allerdings immer nichts anderes übrig, da Philipp und Jasmin immer etwas finden, das ihnen gefällt ;)
Zweimal durften wir schon bestellen, das nächste Mal ist es dann im Januar/ Februar soweit :)

Unsere Gänsefüßchen-Ausbeute im September/ Oktober:


Und hier unsere Ausbeute im November/ Dezember:


Buchhandels-Flashmob - die Fotos


Und? Habt Ihr gestern mitgemacht? Wir schon. Nachdem Jasmin und Philipp aus der Schule zurück waren, sind wir zu unserer Lieblings- und Stammbuchhandlung gegangen - die Bücherinsel am Romanplatz.


Wir lieben die Buchhandlung und sind sehr oft da ;) Ihr wisst ja schon, Jasmin und Philipp sind ja auch so große Bücherliebhaber wie die Mama *gg*
Zum Buchhandels-Flashmob durften sich natürlich auch die Kinder etwas aussuchen und diese 3 Sachen sind bei uns zu Huase eingezogen, ein Sticker-Buch für Jasmin (meine Leser wissen ja, dass Jasmin die total gerne mag), 'Dreckswetter und Morgenröte' für Philipp (er wünscht sich das Buch schon seit der Münchner Bücherschau) und 'House of Secrets' für mich, das werde ich heute Abend anfangen :)


Vielleicht habt Ihr ja Lust, mehr darüber zu erfahren, welche Bücher bei den anderen Teilnehmern eingezogen sind, danns chaut doch mal HIER vorbei!

Freitag, 6. Dezember 2013

Buchhandels-Flashmob



Heute ist es soweit! Nein, es ist nicht nur Nikolaustag, sondern Buchhandels-Flashmob, ins Leben gerufen von Bröselchen ;) Ihr habt auch nichts im Stiefel gehabt? Bei uns kommt der Nikolaus ja nur zu den Kindern ;) Also Zeit, sich selber mal was zu schenken, oder? Dann macht mit bei dieser tollen Aktion, mit der Ihr die kleinen Buchhandlungen super unterstützen könnt und Euer Bücherregal freut sich auch :)

Ich werde später in der 'Bücherinsel' am Romanplatz sein.
Fotos und Bericht gibt es aber erst morgen, sind heute nämlich noch zum Nikolaus-Kaffee eingeladen ;)

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Die UnderDocks – Verschwörung in der Hafencity



Die UnderDocks – Verschwörung in der Hafencity
Andreas Schlüter
Illustrationen: Yannik Lüdemann
336 Seiten / Hardcover
Ab 10 Jahren
1. Oktober 2012
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3-423-76051-5
14,95 €

Klappentext:
SUPERHELDEN UNTER DER STADT
Hamburg 2050: Auf seinem Schulweg muss Leon mitten durch das Revier der Sharks, einer Bande Jugendlicher, die mit Vorliebe Schüler tyrannisiert. Zu gerne möchte Leon sie stoppen, nur wie? In seiner Zentrale im Tunnelsystemunter den Docks des Hafens schmiedet er Pläne und experimentiert mit allerlei Chemikalien. Dabei passiert das Unfassbare: Leon kann plötzlich durch Wände gehen! Zusammen mit seinen Freunden gründet der neue Superheld die UnderDocks – und sagt den Sharks den Kampf an. Doch die Sharks sind weitaus gefährlicher als angenommen…

Der 12-jährige Leon wohnt im Jahre 2050 in der Hamburger Hafencity. Auf seinem Schulweg wird er regelmäßig von einer Jugendbande, den Sharks, aufgehalten, die ihm ständig seine Sachen abnehmen. Leon versucht ständig durch Geheimwege die Sharks zu umgehen, aber das klappt nicht wirklich, immer wieder lauern sie ihm auf.
Als Leon mal wieder fast nackt versucht unbemerkt nach Hause zu kommen, beschließt er, dass er endlich etwas dagegen unternehmen muss. Er zieht sich in sein Geheimlabor zurück, in dem er desöfteren mit Chemikalien experimentiert. Und plötzlich bemerkt Leon, dass er durch Wände gehen kann. Nun kann der Kampf gegen die Sharks beginnen! Nach und nach lernt Leon Pepito und Linda kennen, die sich seiner Sache anschließen und so gründen sie die UnderDocks. Doch im Kampf gegen die Sharks stellen die drei Freunde fest, dass sie es nicht nur mit einer einfachen Jugendbande zu tun haben, sondern dass die Sharks in einem großen skandalösen Verbrechen verwickelt sind. So beginnt für die UnderDocks ein gefährliches Abenteuer…
Philipp (10 Jahre) war schon alleine von der Erscheinung des Buches ganz fasziniert. Die schwarzen Außenkanten der Buchseiten findet er absolut cool und das ‚Mauer‘-Cover mit den Durchbrüchen ebenso. Auch die Geschichte hat Philipp begeistert. Die Mischung aus Zukunftsroman und Krimi ist dem Autor super gelungen. Philipp fand es sehr, sehr spannend und einige der Zukunftsversionen wie z.B. die Gleitgelschuhe, mit denen man leicht über dem Boden schwebt und keine nassen Füße mehr bekommt, hätte er gerne jetzt schon;)
Philipp hat sich sehr gut mit Leon identifizieren können. Welcher Junge in seinem Alter wäre nicht gerne ein Superheld? Und durch Wände gehen wäre in Philipps Augen echt cool. Das hätte so einige Vorteile, meint er ;) Philipp empfiehlt ‚Die UnderDocks‘ allen Leseratten (Jungen wie Mädchen), die Krimis und / oder Zukunftsromane mögen und hofft, dass es noch weitere Fälle für die UnderDocks geben wird.

BUCHTRAILER:

Montag, 2. Dezember 2013

Alinga, die kleine Sonnenfee



Alinga, die kleine Sonnenfee
Hanne Kühlcke
Illustrationen: Astrid Gavini
46 Seiten / Hardcover
Ab 6 Jahren
21. Juni 2010
Persimplex (PxV)
ISBN: 978-3-942157-02-5
13,60 €

Klappentext:
Es war einmal, so fangen die Märchen an.
Es war einmal, so fängt auch die Geschichte an.
An einem wunderschönen Sommertag tanzten die Sonnenstrahlen vergnügt durch die Luft, über die Wiesen und Wälder, Flüsse und Seen. Ein friedlicher Tag so schien es. Jedes Lebewesen auf der Sonnenseite der Erde erfreute sich über die wärmenden Sonnenstrahlen.
So auch auf einer kleinen Wiese mit vielen blühenden Blumen, nahe am Ufer eines plätschernden Baches. Für viele war es die Wildblumenwiese, aber für die Bewohner war es die Gänseblümchenwiese.
Du kennst sie nicht? Ja, sie ist auch nicht leicht zu finden. Sie liegt in dem Land der Fantasie und Erzählungen, ganz wundersam versteckt, dicht an einem Waldstück.
Aber komm doch einfach mit und begleite Alinga, die kleine Sonnenfee und ihre Freunde auf ihren vielen Abenteuern.

‚Alinga, die kleine Sonnenfee‘ ist ein zauberhaftes Buch über einen kleinen Sonnenstrahl, der es verpasst hat am Ende des Tages zurück zu Mutter Sonnen zu fliegen. Mit Hilfe der Gräser, der Wasserlilie, des Mondes und Chero, dem Grashüpfer wird Alinga zur kleinen Sonnenfee. Doch was soll sie nun machen? Zusammen mit Chero begibt sie sich auf die Reise, denn für sie gibt es so viel Neues zu entdecken.
Jasmin war schon ganz verliebt in das wunderschöne sonnengelbe Cover, auf dem die kleine Sonnenfee Alinga und ihre Freunde zu sehen sind. Ganz gespannt hat sie der Geschichte gelauscht, die aus 7 Kapiteln besteht, welche genau die richtige Länge zum Vorlesen am Abend haben. Nach und nach hat sie so Alingas Freunde kennengelernt und erlebt, wie sie zusammen mit Chero anderen Glück gebracht hat.
Begleitet wird die fantasievolle Geschichte mit Illustrationen von Astrid Gavini, die Hanne Kühlckes Figuren wunderschön und lebhaft umgesetzt hat.
Wir empfehlen ‚Alinga, die kleine Sonnenfee‘ zum Vorlesen ab ca. 5 Jahren weiter und zum Selberlesen ab ca. der 2. Klasse.

Donnerstag, 28. November 2013

Action Dogs Bd. 1 – Jagd auf Dr. Katz



Action Dogs Bd. 1 – Jagd auf Dr. Katz
Steve Barlow
Steve Skidmore
Illustrationen: Martin Chatterton
144 Seiten / Softcover / mit Sammelkarten
Ab 8 Jahren
4. März 2013
Kosmos Verlag
ISBN: 978-3-440-13486-3
8,99 €

Klappentext:
Die Welt schwebt in tödlicher Gefahr! Wer kann sie retten?
Sechs tollkühne Hunde, die das Böse mit Krallen und High-Tech-Ausrüstung bekämpfen: die Action-Dogs.
Als der Wachhund Benji das geheime Hauptquartier der Action Dogs entdeckt, steht für ihn fest: Er will ins Team! Doch vorher müssen die Killerkatzen, allen voran Dr. Katz, bekämpft werden. Können die Action Dogs mit Benjis Hilfe das Böse besiegen? Oder enden sie alle womöglich als Katzenfutter…?

‚Action Dogs – Jagd auf Dr. Katz‘ ist eine Mischung aus Roman und Comic, was Philipp sehr gut gefällt. Innerhalb eines Tages hat er das Buch gelesen, er konnte einfach nicht aufhören. Sehr lustig fand er die Idee, dass bestimmte Dinge in ‚hundisch‘ geschrieben wurden, wie z.B. das Waukie-Talkie, der Bellikopter oder auch die Insel Hawauu.
Es gibt auch noch ein besonderes Extra im Buch, nämlich vier Sammelkarten. Allerdings müsste man diese herausschneiden, was Philipp nicht übers Herz bringt. Ihm wäre es lieber gewesen, wenn die Sammelkarten als extra heraustrennbare Seite oder ähnliches gewesen wären.
Am Ende des Buches findet sich noch eine kurze Leseprobe zum 2. Band ‚Action Dogs – Die Rache des Dr. Katz‘, der im Juli erschienen ist. Auf weitere Bände kann man sich sicher auc noch freuen, denn im englischen Original gibt es bisher 4 Bände.
Philipp empfiehlt die ‚Action Dogs‘ an alle Mädchen und Jungen ab 8 Jahren und meint, dass dieses Buch auch Lesemuffel überzeugen wird.
Auf der Homepage der Originalserie findet man übrigens auch noch Malvorlagen und weitere Sammelkarten als Download!

Dienstag, 26. November 2013

Harmlos ist nur sein Name



Harmlos ist nur sein Name
Petra Breuer
158 Seiten / E-Book
Ab 13 Jahren
15. Juli 2013
Phantasiereich Kinder- und Jugendbuchverlag
8,99 €

Verlagstext:
Die 13-jährige Elly wird in der Schule gehänselt. Sie wünscht sich sehnsüchtig eine echte und innige Freundschaft und hofft, diese in einem anonymen Chatroom zu finden. Nach anfänglichen Bedenken knüpft sie Kontakt zu einem 16-jährigen Jungen, der sich Mr_harmlos nennt. Er ist ehrlich, charmant und hat genauso Makel wie sie. Beide verbringen viel Zeit vor dem Computer, um miteinander zu chatten. Als Elly eines Tages von ihm zu einer Reise nach Venedig eingeladen wird, fahren ihre Gefühle Achterbahn. Sie weiß, sie sollte das Angebot nicht annehmen. Doch was kann schon passieren? Elly verabredet sich heimlich mit Mr_harmlos am Bahnhof. Dort erwartet sie allerdings eine Überraschung und eine Reise mit unbestimmtem Ausgang.

Elly ist eine super Schülerin, aber da sie etwas moppelig ist und eine Brille sowie eine Zahnspange trägt, wird sie in der Schule täglich gehänselt. Vor allem von drei Mädchen aus ihrer Klasse. Elly wünscht sich nichts mehr als jemanden, der sie so akzeptiert wie sie ist. Als sie eines Tages das Wort ‚Chatroom‘ aufschnappt, beschließt sie, das auch einmal auszuprobieren. Nach anfänglichen Bedenken macht es ihr dann doch Spaß und so lernt sie Mr_harmlos kennen, einen 16-jährigen Jungen, der genau wie sie ein paar kleine Makel hat. Nach und nach kommen sich die beiden im Chat näher. Elly gibt immer mehr von sich preis, aber was soll schon passieren? Irgendwann schickt ihr Mr_harmlos einen Strauß Rosen nach Hause. Total gerührt und verliebt willigt Elly ein, mit ihm nach Venedig zu reisen, doch erzählt sie niemandem weiter davon. Vertrauensselig fährt sie zum Bahnhof, doch dann passiert etwas, womit sie nie gerechnet hätte… Zuerst muss ich sagen, dass mich das Buch doch sehr mitgenommen hat. Petra Breuer hat so realistisch geschrieben, dass ich beim Lesen Tränen in den Augen hatte.
Leider ist das Thema, dass die Autorin hier beschreibt, topaktuell. Oftmals gehen die Jugendlichen viel zu freizügig mit dem Internet um und geben viel zu viel von sich preis. Auf die Eltern wird nicht mehr gehört, bzw. kennen sich viele Eltern mit dem Medium gar nicht richtig aus.
Ich hoffe, dass viele Mädchen das Buch lesen werden, es könnte so manchen die Augen öffnen, was alles passieren könnte, wenn man im Internet nicht aufpasst.
Ich empfehle ‚Harmlos ist sein Name‘ an Mädchen ab 13 Jahren weiter!

Das E-Book kann direkt auf Phantasiereich bestellt werden!

Shake – Hunde geschüttelt



Shake – Hunde geschüttelt
Carli Davidson
144 Seiten / Hardcover / 130 farbige & s/w Portraits
15. November 2013
Knesebeck Verlag
ISBN: 978- 3-86873-707-3
16,95 €

Kurztext:
Eigentlich sind Hunde, die sich schütteln, ein alltäglicher Anblick – doch was passiert in diesem Sekundenbruchteil tatsächlich? Die amerikanische Fotografin Carli Davidson macht für das menschliche Auge Unsichtbares sichtbar und bietet unerwartete und komische Anblicke des besten Freunds des Menschen. In einzigartigen Doppelporträts wird der Moment des Schüttelns eingefroren. Fell, Haut und Lefzen fliegen durch die Luft, die Augen sind verdreht, die Gesichter verzerrt – so wurden Hunde noch nie gezeigt. Die Bilder überzeugen nicht nur durch einen erfrischenden Humor sondern auch durch den hohen künstlerischen Anspruch. Das perfekte Geschenk für alle Hundeliebhaber und jeden, der sich für Fotografie begeistert!

Philipp und Jasmin lieben Hunde über alles und so war klar, dass sie sich diesen Bildband unbedingt anschauen mussten, nachdem sie ihn auf der Münchner Bücherschau entdeckt haben. Beide kamen aus dem Lachen nicht mehr heraus, sind die Fotos der sich schüttelnden Hunde doch auch wirklich lustig. Da fliegen Ohren und Lefzen, da flattert das Fell, manch ein Hund schaut aus wie ein Wischmop und andere wirken ‚verknautscht‘ (O-Ton Jasmin). Carli Davidson hat mit diesen Fotos großartige Momentaufnahmen geschaffen, von denen Jasmin und Philipp total fasziniert sind.
Der Bildband ‚Shake – Hunde geschüttelt' wird auch bald bei uns ein zu Hause finden, ein großer Wunsch der Kinder ;). Beide sind sich da einig, das Buch ist ein Must-Have für Hundefreunde!

Und wer noch mehr faszinierende Tierfotos von der Fotografin sehen möchte sollte unbedingt auf der Homepage von Carli Davidson vorbeischauen!

Montag, 25. November 2013

Leserabe - Elfengeschichten



Leserabe - Elfengeschichten
1. Lesestufe
Henriette Wich
Illustrationen: Betina Gotzen-Beek
48 Seiten / Hardcover
Ab 6 Jahren
01.01.2011
Ravensburger
ISBN: 978-3-473-36239-4
7,95 €

Klappentext:
Elfen sind wunderbar: Sie helfen Juli beim Aufräumen und flattern flugs herbei, als Leni beinahe vom Baum fällt. Mit Stella singen sie ein Lied und Marit bekommt von ihnen sogar einen Ring geschenkt. Vier fabelhafte Elfengeschichten in einem Band.

Ihr glaubt, Elfen gibt es gar nicht? Alles nur Märchengeschichten? Das glauben die Mädchen in den 4 Geschichten auch. Bis sie ihnen wirklich begegnen…
‚Elfengeschichten‘ ist gerade Jasmin’s Lese-Übungsbuch. Auf jeder Seite finden sich kurze Text-Abschnitte mit je 3-6 Sätzen in großer Fibelschrift, unterbrochen von großen wunderschönen Illustrationen. So überfordert der Text die Kinder nicht, gerade bei dem manchmal doch etwas mühseligen Leseanfang.
Jasmin, die gerade erst 7 Buchstaben gelernt hat, kann manche Worte schon ganz gut selber lesen, manche versucht sie mit Hilfe ihrer Anlauttabelle zu lesen. Sie freut sich aber schon riesig darauf, dass sie bald die Geschichten endlich alleine lesen kann.
Am Ende des Buches findet sich noch das Leseraben-Leserätsel, bestehend aus 3 Wortspiel-Rätseln und einem Leseverständnis-Rätsel. Wer dieses letzte Rätsel gelöst hat, kann sein Lösungswort per ‚Rabenpost‘ verschicken und hat damit die Chance eines von 10 Buchpaketen zu gewinnen, die monatlich verlost werden.
Wir empfehlen das Buch mit den 4 wunderschönen Elfengeschichten an alle Lesebeginner ab 6 Jahren.

Samstag, 23. November 2013

Hexe Lilli feiert Geburtstag



Hexe Lilli feiert Geburtstag
Reihe: Der Bücherbär: Hexe Lilli für Erstleser
Extra: Mit Hexe Lilli Figur am Lesebändchen
Knister
Illustrationen: Birgit Rieger
48 Seiten / Hardcover
Ab 6 Jahren
August 2011
Arena Verlag
ISBN: 978-3-401-70046-5
7,50 €

Klappentext:
So ein Pech! Was soll bloß aus Leons Geburtstagsparty werden? Weil Mama und Papa nicht da sind, soll Tante Elli die Fete beaufsichtigen – und Tante Elli ist zwar sehr lieb, aber leider sehr langweilig.
Ein Glück, dass Leons große Schwester Lilli die Sache in die Hand nimmt. Lilli zieht ihr geheimes Hexenbuch zu Rate – und damit ist die Party gerettet! Auch wenn Tante Elli sich den Kindergeburtstag vielleicht ein bisschen anders vorgestellt hat …

Jasmin ist schon länger ein großer Fan von Hexe Lilli und so hat sie sich zum Lesen üben als erstes ‚Hexe Lilli feiert Geburtstag‘ von ihren Erstlesebüchern ausgesucht.
Natürlich kann sie es noch nicht alleine lesen, sie hat ja erst 7 Buchstaben gelernt, aber wir haben das Buch gemeinsam gelesen. Die Wörter, die Jasmin selber lesen konnte hat sie gelesen und ich den Rest, das hat ihr wahnsinnig viel Spaß gemacht. Jasmin möchte das Buch aber, sobald sie mehr Buchstaben lesen kann, die Geschichte noch einmal ganz alleine lesen.
Der Text ist in großer Fibelschrift verfasst, welche sich von den Erstlesern sehr gut lesen läßt. Die kurzen Sätze sind leicht verständlich und der Fließtext wird auf jeder Seite von großen farbigen Illustrationen aufgelockert. Die Illustrationen aus dem Zauberstift von Birgit Rieger gefallen Jasmin wirklich sehr gut, genauso wie das kleine Extra des Buches – die Hexe Lilli Figur am Lesebändchen.
Wir empfehlen ‚Hexe Lilli feiert Geburtstag‘ allen Erstlesern ab 6 Jahren.

Der Clan der Wolfen



Der Clan der Wolfen
DiToft
351 Seiten / Hardcover / mit Wackelbild
Ab 11 Jahren
September 2010
Chicken House Verlag
ISBN: 978-3-551-52009-8
13,95 €

Klappentext:
Das hätte Nat sich nicht mal in seinen wildesten Träumen vorstellen können! Sein neuer Hund Woody ist ein Wolfen, ein Gestaltenwandler. Und er braucht Nats Hilfe. Denn er konnte zwar in allerletzter Sekunde einem streng geheimen Forschungsprojekt entkommen, aber seine Verfolger sind ihm längst auf der Spur. Und das sind die gefährlichsten Typen der übelsten Art…

Philipp hat ‚Der Clan der Wolfen‘ im letzten Jahr auf der Münchner Bücherschau entdeckt. Angezogen von dem tollen Cover mit einem Wackelbild, das Woody einmal als Wolfen und einmal als Junge zeigt, hat er auch sofort den Klappentext gelesen und auch (wie auf dem Buch angegeben) auf Seite 52 reingelesen.



Allerdings blieb das Buch, nachdem er es zu Weihnachten bekam, durch Schulstress erst einmal liegen. Nun haben wir es aber endlich gemeinsam gelesen, denn auch mich hat der Klappentext neugierig gemacht. Aber ich bin doch froh, dass wir noch ein wenig gewartet haben, denn so spannend die Geschichte auch ist, so habe ich leider doch einen kleinen Kritikpunkt. So ziemlich am Ende des Buches gibt es eine Szene, die in meinen Augen zu blutig dargestellt wird. Meiner Meinung nach, hätte man diese kurze Szene weglassen können, so etwas muss in einem Kinderbuch nicht wirklich sein, gerade zartbeseitete und empfindsame Kinder könnte das erschrecken und evtl. für schlechte Träume verantwortlich sein. Philipp hat diese Szene allerdings gar nicht groß gestört, aber auch er findet, dass man diese anders hätte beschreiben können.
Philipp ist alles in allem total begeistert von dem Buch und freut sich schon, bald die anderen beiden Teile lesen zu dürfen.
Er empfiehlt ‚Der Clan der Wolfen‘ allen Lesern ab ca. 10/ 11 Jahren, die gerne Fantasy-Geschichten lesen. Ich würde aber sagen, dass man bei diesem Buch wirklich schauen sollte, wie empfindsam das Kind ist. Ich habe mich zusammen mit Philipp schon länger mit mythischen Wesen wie Werwölfen, Vampiren etc. beschäftigt, so dass er da schon etwas ‚abgehärtet‘ ist ;)

Freitag, 15. November 2013

54. Münchner Bücherschau



Letztes Wochenende haben wir wieder die Münchner Bücherschau besucht, das hat sich nun schon zu einem jährlichen Ritual entwickelt. Schon den Abend vorher waren Philipp und Jasmin ganz aufgeregt.
Die Beiden kennen die Aktion 'Vorsicht Buch!' schon aus dem Internet und so waren sie total happy, dass vor Ort das 'Fessel-Buch' stand. Klar, dass sie gleich ein Foto wollten ;)



Weiter ging es erst einmal im ersten Stock bei den Erwachsenenbüchern und den All-Age-Titeln. Da hat Philipp sofort Bücher über Hobbits, Orks, Elfen etc. gefunden und sich gleich mal alles notiert ;)



Derweil fand Jasmin auch ein ganz tolles Märchenbuch, welches sie unbedingt haben möchte :)
Und dann wurden gemeinsam Bücher angeschaut und Philipp las Jasmin ein bisschen vor ♥




Kurz bevor wir zu den Kinder-und Jugenbüchern im zweiten Stock gehen wollten, entdeckte Jasmin zwei unserer Lesehighlights, nämlich die Paula-Bücher von Diana Hillebrandt, sowie ihre zwei neuen Bücher 'Bienenhaus und Wasserrad' und 'Das Geheimnis der Türen'.





Endlich angekommen im zweiten Stock flitzten Philipp und Jasmin sofort los. Nachdem ich sie dann kurz suchen musste, fand ich sie so vor :)



Und dann kamen die Beiden ganz aufgeregt zu mir, haben sie doch noch zwei tolle Bücher gefunden, von denen wir Band zwei rezensieren durften, nämlich die 'Abenteuer in München'-Reihe von Petra Breuer :)



Nach 4 Stunden Bücher anschauen und lesen sind wir dann ziemlich kaputt nach Hause gefahren. Jasmin und Philipp haben auf alle Fälle wieder viele Wünsche gesammelt, so habe ich jetzt wieder ganz viele Geschenk-Ideen für Weihnachten und Geburtstag zusammen ;)
Es war ein toller Tag und Jasmin freut sich schon auf nächstes Jahr, weil sie dann nämlich endlich ganz sicher selber lesen kann ;)



Dienstag, 12. November 2013

Bartimäus - Graphic Novel



Bartimäus – Das Amulett von Samarkant
Graphic Novel
Jonathan Stroud
Illustrationen: Lee Sullivan
144 Seiten / Softcover
Ab 10 Jahren
24. Januar 2011
cbj Verlag
ISBN: 978-3-570-15315-4

Klappentext:
Ein finsterer Minister, ein zaubermächtiges Amulett und ein machtversessener Junior-Magier – endlich eine echte Herausforderung für Bartimäus, dem cleversten Dschinn aller Zeiten.
Knallig fesselnd, farbenprächtig – der Weltbestseller als geniale Graphic Novel!

Philipp (10) schleicht schon länger um die Bartimäus-Romane herum, war aber bisher anhand der Dicke etwas abgeschreckt. Als ich dann die Graphic Novel sah, habe ich sie ihm gelich gekauft – ein Volltreffer! Allein schon die Cover-Gestaltung hat Philipp so neugierig gemacht, dass er noch am gleichen Abend zu lesen anfing.
Gefesselt von den brillanten, farbenprächtigen Illustrationen und der spannenden Handlung vergaß er völlig die Zeit, so dass er noch bis spät abends las. Er wollte unbedingt zu Ende lesen, gut dass es am Wochenende war. Natürlich hat er schon gemerkt, dass es eine verkürzte Version der Romanvorlage ist. Und nun ist sicherlich jedem klar, welche Bücher auf Philipp’s Wunschliste gelandet sind, oder? ☺
Schade findet Philipp allerdings, dass dies die einzige Graphic Novel der Romane ist, er würde sich wünschen, dass auch die anderen drei Teile in der Form erscheinen würden.
Philipp empfiehlt die Graphic Novel an alle Comic- und Bartimäus-Fans ab 10 Jahren oder an die, die es noch werden wollen.

Donnerstag, 7. November 2013

Weihnachtsgeschenk gesucht?

Wie wäre es denn mal mit einem Buch aus dem Pax et Bonum-Verlag? Nikolaus, Christkindl und Weihnachtsmann finden das sicher toootal klasse :)
Und bei den tollen Büchern ist bestimmt für jeden etwas dabei!


Einige der wundervollen Bücher haben wir selber zu Hause und sie werden immer und immer wieder von den Kindern aus dem Bücherregal geholt, sie bestehen sogar bei dem lausigen Novemberwetter auf die tollen Adventsgeschichten :)
Die Rezensionen zu den Büchern des Pax et Bonum-Verlages findet Ihr → hier!
Demnächst wollen wir übrigens den zweiten Band von Malte testen, dieses Mal aber als E-Book, also, seid gespannt!



Verlagsinformationen:

Eine Bildergeschichte für alle von 3 - 99 Jahren

Auf ihrer Suche nach Madagaskar erleben Malte und seine Freunde zahlreiche spannende Abenteuer. Am Ende erkennt Malte, dass es auf einer Reise gar nicht mal so wichtig ist, sein Ziel auch zu erreichen. Ein Buch für alle zwischen 3 und 99 Jahren – mit vielen Bildern zum Ausmalen.

Bisher sind folgende Malte-Abenteuer erschienen:
- Band 1: Malte und die Dampflok
- Band 2: Malte sucht Madagaskar

Autor: Stefan Bischoff ©Stoff

Verlag: Pax et Bonum

Buch: ISBN 978-3-943650-55-6 Preis 15,90 €

Epubformat : ISBN 978-3-943650-56-3 Preis 6,99 €

Kindleformat: ISBN 978-3-943650-57-0 Preis 6,99 €

Samstag, 2. November 2013

Humpelgreed



Humpelgreed
August Gral
320 Seiten / Softcover
Ab 8 Jahren
06. Juni 2013
Papierverzierer Verlag

ISBN: 978-3-944544-01-4
12,95 €

Klappentext:
An einem gewöhnlichen Tag in der kleinen italienischen Stadt hilft Tim seinem Onkel Antonio im Spezialitätengeschäft aus, bis ihn auf einmal der Piratenkapitän Humpelgreed überfällt, der ihn entführt und auf sein Schiff nach Seeland bringt. In dieser fantastischen Welt entzieht Humpelgreed Kindern ihre Fragen, die er braucht, um sein Schiff anzutreiben. Tim und zwei Dutzend andere Kinder müssen ihren Mut beweisen, um nicht vom Kapitän Humpelgreed verheizt zu werden. Werden sie Seeland rechtzeitig verlassen können, bevor ihre Fragen aufgebraucht sind? Oder werden sie leer und fragenlos durch die Welt irren, sofern sie jemals Seeland verlassen?

Als Tim an einem ganz normalen Tag seinen Onkel Antonio im Laden vertritt, kommt ein merkwürdiger Junge herein, der sich sehr rüpelhaft benimmt. Das kommt Tim wirklich sehr komisch vor, am liebsten würde er ihn wieder ganz schnell loswerden. Doch es kommt anders, Tim wird entführt, von Kapitän Humpelgreed und seinen zwei Gesellen.
Tim landet auf einem Piratenschiff in Seeland, das sich durch die Fragen der Kinder antreiben lässt. Doch dagegen möchte Tim etwas unternehmen und stellt sich dem unheimlichen Kapitän entgegen. Dabei bekommt er unerwartete Hilfe. Kann er es schaffen, die Kinder und sich selber zu retten?
‚Humpelgreed‘ hat Philipp allein schon durch sein Cover angesprochen, auf dem Humpelgreed und wahrscheinlich Tim zu sehen sind (obwohl er im Nachhinein meinte, Humpelgreed schaut auf dem Cover gar nicht so fies aus, wie er wirklich ist). Er liebt ja Piratengeschichten und so war Philipp sehr neugierig. Schon bald hat er aber festgestellt, dass diese keine normale Piratengeschichte ist, sondern etwas ganz besonderes. Ganz gefesselt vor Spannung hat Philipp ‚Humpelgreed‘ an drei Tagen ‚verschlungen‘ und sich im Nachhinein noch sehr, sehr viele Gedanken gemacht. Er ist ja eh einer, der immer sehr wissbegierig ist und viele Fragen stellt, denn schließlich lernt man ja sonst nichts. Nun fragt er aber noch mehr, damit er nicht ‚leer‘ wird. Aber es geht natürlich nicht nur ums Fragen stellen, sondern auch um Zusammenhalt und Freundschaft, denn nur gemeinsam kann man manche Dinge bewältigen. Tim hat auch ein paar besondere Freunde an Bord gefunden, ohne die er nicht den Mut gefunden hätte, sich Humpelgreed in den Weg zu stellen. Murielle, Kurt und Ian stehen hinter ihm und stärken ihm den Rücken und so schafft er es nach und nach, dass er auch die anderen Kinder überzeugen kann. Aber auch andere Wesen stehen den Kindern bei, Humpelgreed ist nicht gerne gesehen in Seeland und die Seeländer möchten ihn auch gerne loswerden. Vor allem die Bananen auf der Bananeninsel fand Philipp sehr witzig. Der Autor hat alles so wunderbar beschrieben, dass Philipp sich alles sehr gut vorstellen konnte – Kopfkino pur! (O-Ton Philipp)
Was uns auch sehr gefallen hat ist ein ganz süßer Text am Ende des Buches, indem das Buch erzählt, dass es ein ganz besonderes Buch ist. Nicht nur der Geschichte wegen, sondern weil es unter anderem hier in Deutschland geschrieben und hergestellt wurde. Aber auch das solltet Ihr selber lesen!
Wir empfehlen das Abenteuer allen Lesern ab ca. 8-9 Jahren, aber auch erwachsenen Büchereulen. Und vergesst nie das Fragen stellen!

Übrigens, wer sich an unser Paket vom Papierverzierer Verlag erinnert, weiß, dass da nicht nur das Buch dabei war, sondern noch ein paar andere Kleinigkeiten.


Tja, wir wissen nun, was sie bedeuten, aber das verraten wir natürlich nicht. Das müsst Ihr schon alleine herausfinden ;) Viel Spaß dabei!

‚Humpelgreed‘ kann direkt beim Papierverzierer Verlag bestellt werden!


Vielen Dank an Blogg Dein Buch für das Rezensionsexemplar.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Nixe Nane – Wo bitte geht’s zum Meer?



Nixe Nane – Wo bitte geht’s zum Meer?
Reihe: Tulipan ABC
Lesestufe B für Fortgeschrittene
Sylvia Heinlein
Illustrationen: Stefanie Reich
48 Seiten / Hardcover
Ab 7 Jahren
25. Februar 2013
Tulipan Verlag
ISBN: 978-3-86429-118-0
7,95 €

Klappentext:
Nixe Nane taucht glücklich durch ihren Tümpel, denn sie ist eine echte Baggerloch-Nixe. Doch als Lehrer Bisam ihr das Märchen von der mutigen Meerjungfrau erzählt, hat Nane nur noch einen Wunsch: Sie will auch zum Meer. Eine aufregende Reise beginnt!

Nane ist eine Baggerlochnixe. Nur so groß wie ein Kaninchen und wirklich sehr vergesslich. Wie alle Kinder muss auch Nane zur Schule gehen. Nachdem Nane nun von ihrem Lehrer Bisam, einer dicken, freundlichen Bisamratte, einiges über andere Nixen und Meerjungfrauen gelernt hat, erzählt dieser ein Märchen von einer kleinen Meerjungfrau, die einen Prinzen vor dem Ertrinken gerettet hat. Das macht Nane neugierig, sie möchte auch einen Prinzen kennenlernen, doch dazu muss sie zum Meer. Nach einem heftigen Regen wird das Baggerloch immer größer und größer und so macht sich Nixe Nane auf um zum Meer zu schwimmen. Ein großes Abenteuer für die kleine Baggerlochnixe beginnt, wird sie es schaffen und wer wird ihr unterwegs alles noch begegnen?
Da Jasmin (6 Jahre) gerade erst eingeschult wurde, aber schon sehr neugierig auf Nanes Abenteuer war, habe ich ihr das Buch vorgelesen. Jasmin liebt alles, was mit Nixen und Meerjungfrauen zu tun hat. Doch war sie sehr überrascht, dass die Geschichte nicht klischeehaft in einer schillernden Unterwasserwelt spielt, sondern die kleine Nixe in einem Baggerloch lebt. Das hat Jasmin sehr gefallen, vor allem, dass Nane nicht in einem Schloss wohnt, sondern in einem alten, ausgehöhlten Fernseher. Ganz hingerissen war sie auch von dem kleinen kuscheligen Entenküken.
Jasmin freut sich nun schon sehr darauf ‚Nixe Nane‘ und hoffentlich noch viele folgende Abenteuer selber lesen zu können. Ich denke, das wird so ab Ende der 1. Klasse / Anfang der 2. Klasse sein.
Das Buch über die kleine Baggerlochnixe ist aus der ABC-Reihe des Tulipan Verlages und richtet sich mit Lesestufe B (der 2. Lesestufe) an geübtere Erstleser. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass nun die Textmenge zugenommen hat und die Illustrationen kleiner bzw. weniger werden.
Wir empfehlen das Buch an geübtere Erstleser, aber auch an Kinder ab ca. 4 Jahren zum Vorlesen.