Sonntag, 29. Juli 2012

Moldin – Folge 1



Moldin – Folge 1
Niels Loewenhardt
Hörspiel
Gesamtlänge: 1:01:46
Ab 6 Jahren
25. Mai 2012
Highscore Music
9,99 €

Moldin hat es nicht leicht als Zauberlehrling auf Ranoks Drachenfarm. Ställe ausmisten,
Eier für den Drachenzauber einsammeln, Stube fegen, und, und, und.
Gerade als Meister Ranok seinen Schüler in die Geheimnisse der Magie einweihen
will, bricht großes Unheil über die friedliche Farm herein. Nun liegt alle Hoffnung bei
Moldin und Feurio, seinem vorlauten Drachen.
Gemeinsam begeben sie sich ins Nanutal, auf der Suche nach Loko, dem finsteren
Fürsten vom Nebelberg. Gut, dass sie immer wieder auf freundliche Helfer
treffen. Dennoch: Ist Moldin wirklich bereit, dem finsteren Loko
gegenüberzutreten?
Kann das dunkle Königreich noch aufgehalten werden?
Schließt eure Augen und kommt mit! Zu tropfenden Steinen, Kristallrittern von fernen
Sternen, Grimmlingen und dem Dorf unter der Erde.
Mit den Stimmen von: Dirk Petrick, Oliver Siebeck, Karin Buchholz, David Turba, Luisa Wietzorek, und vielen mehr.

Vor kurzem habe ich durch Zufall mitbekommen, dass man für eine kurze Zeit den ersten Teil von ‚Moldin‘ kostenlos downloaden kann. Die Beschreibung hat mich neugierig gemacht und da wir alle auch sehr gerne Fantasy und Drachen mögen, haben wir dieses Angebot gleich genutzt. Und was soll ich sagen? Wir lieben dieses Hörspiel!
In dem Hörspiel geht es um Moldin, der eigentlich Zauberlehrling auf Ranoks Drachenfarm ist, aber ewig drauf wartet endlich zaubern zu lernen. Aber stattdessen muss er Knecht-Arbeiten verrichten. Eines Tages schlüpft ein merkwürdiger Drache aus einem Ei, welchen Moldin behalten darf und Feurio nennt. Feurio lernt sprechen und die eiden sind bald die besten Freunde. Eines Tages, als Feurio und Moldin vom Drachenkraut sammeln zurück kommen, brennt die Farm und alle Drachen sind weg. Ranok finden die beiden in der Nähe und er berichtet den beiden, das der finstere Loko das Drachenzauberbuch gestohlen hat und es nun an Moldin liegt Loko zu suchen und das Buch zurückzubringen. Also machen sich Moldin und Feurio auf den Weg zum Nebeltal und begegnen unterwegs einigen Kreaturen und erfahren so manche Neuigkeit.
Niels Loewenhardt ist mit ‚Moldin‘ eine wirklich spannende und humorvolle Fantasy-Geschichte gelungen, die nicht nur Kinder ab 6 Jahren begeistert. Auch Erwachsene haben beim Hören viel Spaß und selbst Jasmin, die gerade erst 5 Jahre alt geworden ist, hat konzentriert zugehört. Und Philipp, mein ‚Hör-Muffel‘. War von dem Hörspiel begeistert, das schaffen nur wenige Hörspiele oder Hörbücher! Unser Lieblingscharakter ist eindeutig Feurio, der freche Drache.
Die Sprecher haben sind uns bisher unbekannt gewesen, haben aber wirklich tolle Arbeit geleistet. Vor allem Dennis Mohme, der Feurio und Ranok spricht, was wir aber unterm Hören gar nicht bemerkt haben.
Wir empfehlen ‚Moldin‘ unbedingt weiter! Denn diese Geschichte regt auch sehr die Phantasie der Kinder an. Meine beiden haben schon die ganze Zeitüberlegt, wie es denn nun nach der ersten Folge weitergehen könnte ;)
‚Moldin‘ hat übrigens auch eine Website, auf der man auch erfährt, wo man 'Moldin' als CD oder Download erwerben kann, und eine Facebook-Seite! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Hören und entdecken.

© Loewenhardt

Montag, 16. Juli 2012

Sommer-Rallye bei den Kinderbuch-Lotsen!

Ich hinke ein bissel hinterher mit der Werbung *gg*, aber da ich nun wieder arbeiten gehe, ist das etwas untergegangen, sorry. Aber nun möchte ich Euch endlich die tolle Sommer-Rallye der Kinderbuch-Lotsen vorstellen.


Dieses Lesezeichen sollt Ihr mitnehmen, sei es in den Urlaub, in einen Park oder auch mit in den Garten (falls Ihr nicht wegfahren solltet). Dann gilt es ein originelles Foto zu machen, auf dem das Lesezeichen mit abgebildet ist.


Unsere Rallye stoppt heute an der zweiten Station und dieses Mal wird es rätselhaft, denn es gilt einen Buchtitel zu errätseln. Denn des Rätsels Lösung ist auch gleichzeitig der Gewinn!



 Diesmal heißt es: „Sei kreativ und schreibe die Kibulo Sommer-Geschichte!“

Alles weitere findet Ihr bei den Kinderbuch-Lotsen --> 1. Etappe, Station Nummer 2 und 3. Zwischenstop Teil 13. Zwischenstop Teil 2

Und damit Ihr auch nichts verpasst, empfehle ich Euch immer mal wieder auf der KiBuLo - Gewinnspiel- und Aktionsseite vorbeizuschauen! Es lohnt sich :)

Das LovelyBooks Leseabenteuer

© LovelyBooks

Leseabenteurer gesucht!

LovelyBooks möchte das Interesse von Kindern am Lesen fördern und ihre Begeisterung für Bücher wecken. Deshalb gibt es jetzt das neue Projekt 'LovelyBooks Leseabenteuer'. Eine Aktion, die Eltern und Kinder gleichermaßen ansprechen soll, gemeinsam die Welt der Bücher zu entdecken.

Aufgebaut ist diese Aktion wie eine Leserunde. Einen Monat lang steht ein bestimmtes Kinderbuch im Mittelpunkt. Zu Beginn wird eine bestimmte Anzahl Buchexemplare verlost. Zudem kann man Punkte sammeln, indem man einige Aufgaben löst. Am Ende bekommen alle Leseabenteurer eine Urkunde. Und zu gewinnen gibt es am Schluß auch etwas. Unter denjenigen, die alle 5 Aufgaben gelöst haben, werden BücherScheck-Gutscheine verlost :) Wenn das kein Ansporn ist!

Diesen Monat dreht sich alles um "Tata&Squack - Die Große Reise: Die Wanderung der Gnus" von Elisabeth Visser aus dem twikga Verlag. Ein Kinderbuch ab 6 Jahren.


Anmelden kann man sich mit seinen Kindern noch bis zum 18. Juli! Zum Punktesammeln hat man Zeit bis zum 12. August! Alle weiteren Infos findet Ihr auf LovelyBooks.

Samstag, 14. Juli 2012

So wie du bist



So wie du bist

Debi Gliori
Jutta Treiber
32 Seiten / Hardcover
Ab 4 Jahren
1999
ISBN: 978-3-219-11527-7
6,95 €


Klappentext:
"‚Keiner liebt mich, bin ganz allein‘, klagt der kleine Fuchs und schmollt und grollt. Aber der große Fuchs ist ja da! Zärtlich tröstet er seinen kleinen Fuchs und bald ist der Kummer verflogen: Denn der kleine Fuchs weiß jetzt genau, dass er immer geliebt wird – einfach so, wie er ist!
Ein warmherziges, liebevolles Buch über große Kindersorgen und wie man sie stillt."

Klein ist ärgerlich und benimmt sich total daneben. Groß ist richtig erschreckt und fragt, was mit Klein los ist. So erzählt Klein, dass er so richtig sauer ist, sich alleine fühlt und keiner ihn lieb hat. Doch Groß nimmt ihn in den Arm und hat ihn ganz doll lieb.
Ein wunderschönes, in Reimen verfasstes Vorlesebuch, das nicht nur die Kleinen lieben werden. Jasmin liebt es, wenn Texte in Reimform geschrieben sind, zudem ist sie ganz fasziniert von den liebevollen und detailreichen Illustrationen. Kleine Wüteriche erleben anhand des Buches, dass sie, trotzdem sie manchmal bockig oder zickig sind, von den Eltern geliebt werden. Nämlich genauso, wie sie sind. Es wird auch kindgerecht auf das Thema Tod eingegangen, dass nämlich auch dann die Liebe weiter existiert.  Und zwar heißt es da: ‚…  Liebe und Sternenlicht, die sterben nie! …‘ Da der Text recht kurz ist, ist das Buch auch für Erstleser geeignet, sie werden sicher viel Spaß dabei haben.
Wir empfehlen dieses Buch unbedingt weiter, denn dieses wunderschöne Buch vermittelt den Kindern liebevoll, dass die Liebe das wichtigste im Leben ist, auch wenn man sich mal ‚daneben‘ benimmt.

Ginpuin – Auf der Suche nach dem großen Glück


Ginpuin – Auf der Suche nach dem großen Glück
Barbara van den Speulhof
Illustrationen: Henrike Wilson
32 Seiten / Hardcover
Ab 4 Jahren
Juni 2012
ISBN: 978-3-649-61054-0
12,95 €


Klappentext:
"Weit, weit weg von hier kam eines Tages ein kleiner Pinguin zur Welt, der anders war als die anderen. „Ich putze auch meine Flimmschwossen!“, sagte er, als die anderen ihre Schwimmflossen putzten, und: „Meine Kleider sind auch Warz und Schweiß!“ „Mit dem stimmt doch was nicht!“, riefen die Pinguine und kugelten sich vor Lachen. Der kleine Pinguin wurde immer trauriger.
Was sollte er bloß tun?
Schließlich hatte er eine Idee. „Ich rache eine Meise!“, verkündete er. Keiner glaubte, dass der Ginpuin sich das alleine trauen würde. Aber er traute sich wohl!
Ein Bilderbuch vom Liebhaben und Anderssein, vom Suchen und Finden …"

Eines Tages kommt ein kleiner Pinguin zur Welt, der genauso aussieht wie alle anderen Pinguine. Und doch ist er anders, denn er hat einen Sprachfehler – er verwechselt die Wörter. Das macht ihm schwer zu schaffen, die anderen Pinguine lachen ihn aus und nennen ihn deswegen auch Ginpuin. Ginpuin wird immer trauriger und beschließt daraufhin, eine Reise zu machen. Das traute ihm mal wieder keiner zu. Doch er unternahm diese Reise und kam in einem Land an, wo alle anders waren als er. Ob es ihm dort wohl gefällt? Und was denken nun die anderen Pinguine?
‚Ginpuin – Auf der Suche nach dem großen Glück‘ ist ein wundervolles und liebenswertes Buch über das Anderssein, Freundschaft und Sehnsucht. Die großformatigen Bilder, die immer über eine Doppelseite gehen haben Jasmin wirklich fasziniert. Aber auch im Text sind einige Besonderheiten. So sind eben die Sprachfehler des kleinen Ginpuin fett gedruckt und einige Textstellen sind zusätzlich ‚bewegt‘. So z.B. bei der Erzählung, als die Pinguine vor lauter Lachen vom Eisberg runter ins Meer flogen, da fallen die Textzeilen auch nach unten. Das macht sicher auch Erstlesern Spaß beim Lesen, denn es lockert den Text etwas auf. Wir empfehlen das Buch auf alle Fälle weiter, denn es zeigt Kindern, dass Andersein nicht schlimm ist und man auch so Freunde finden kann. Denn jeder hat, auch wenn er anders ist und ein Defizit hat, woanders seine Stärken. Ginpuin war so mutig, eine Reise zu machen und hat so die anderen Pinguine mächtig beeindruckt. Vor allem empfehlen wir das Buch für Kinder mit Sprachdefiziten, Philipp hatte ja auch mal eines, und hat sich nun beim Lesen mächtig amüsiert.

Donnerstag, 12. Juli 2012

Lullemu, wer bist DU?


Lullemu, wer bist DU?
Kerstin Schoene
Nina Gunetsreiner
38 Seiten / Hardcover
Ab 3 Jahren
Juni 2012
ISBN: 978-3-649-61247-6
12,95 €

Klappentext:
Lullemu hat gaaaaaaaaaaanz viele Spielsachen. Nur einen Freund hat er nicht. Also macht er sich auf die Suche und stellt fest, dass Freundefinden gar nicht so leicht ist.

Lullemu hat viele Spielsachen, aber die können nicht das ersetzen, was ihm fehlt. Nämlich einen Freund. So macht sich Lullemu auf die Suche nach einem Freund und trifft auf seinem Weg viele andere Tiere. Immer wieder fragt er, ob sie mit ihm befreundet sein möchten. Doch sie möchten das nur, wenn er genauso aussieht wie sie selber. Und das versucht Lullemu zu imitieren, doch das reicht den Tieren nicht und so weisen sie ihn ab. Doch Lullemu gibt nicht auf und sucht weiter bis er dann auf Mullewu trifft …

Als erstes möchte ich sagen, dass wir das Buch wirklich wunderschön finden. Alleine schon das Cover. Lullmu und der Titel sind aus Spottlack und zudem hat das Buch einen Leineneinband. Und auch die süßen Illustrationen haben uns sehr begeistert. Jasmin, ein großer Hundefan, mag natürlich am liebsten den Lullemu, aber auch alle anderen Tiere sind wirklich wunderschön dargestellt. Jasmin musste lauthals lachen, als sie die Weihnachtskugel am Geweih des Hirsches entdeckte. Aber ihre liebste Seite ist die, auf der Lullemu auf den Frosch trifft. Dort ist ein wunderschöner Sternenhimmel dargestellt und durch den Nachthimmel leuchten die Farben noch kräftiger.

 
In der Geschichte geht es um das Freundefinden, man weiß ja selber, dass das nicht immer so leicht ist und man sich doch manchmal lieber verstellen möchte um irgendwo dazuzugehören. Genauso versucht es Lullemu, bis er feststellt, dass man am besten Freunde findet, wenn man so ist, wie man ist. Eine sehr lehrreiche Geschichte, die nicht nur Kindern zeigt, worauf es bei wahrer Freundschaft ankommt! Jasmin hat es jetzt auch schon öfter einfach nur zum Anschauen aus dem Bücherregal geholt. Wir empfehlen ‚Lullemu, wer bist DU?‘ unbedingt weiter, denn uns hat das Vorlesen sehr viel Spaß gemacht.

Dienstag, 10. Juli 2012

Nachtrag zum EM-Projekt bei den KiBuLo's


Wie Ihr ja schon gelesen habt, durfte Philipp's Klasse zum EM-Projekt der KiBuLo's ein Klassenprojekt machen, und zwar hat die ganze Klasse 'Soccer-Boyz - Volltreffer für Lukas' gelesen. Das hat natürlich etwas gedauert und die Aufgabe dazu war, etwas zum Buch zu malen oder zu schreiben. Herausgekommen sind tolle Werke, an denen man erkennen kann, wie sehr das Buch den Kindern gefallen hat! Meinen Bericht dazu, sowie die Werke der Kinder findet Ihr bei den Kinderbuchlotsen unter dem Beitrag Nachtrag zum EM-Projekt! Schulklasse liest “Soccer Boyz – Volltreffer für Lukas”. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Montag, 2. Juli 2012

Gewinnspiel - Beltz & Gelberg Buchblogger 2012


Beltz & Gelberg startet in Zusammenarbeit mit Blogg dein Buch ein ganz besonderes Gewinnspiel! Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, Kenneth Oppels „Düsteres Verlangen“ (http://www.facebook.com/beltz.gelberg/app_151503908244383) exklusiv vor dem Erscheinen in den Händen zu halten. Und damit nicht genug: Am Ende wird Beltz & Gelberg (www.facebook.de/beltz.gelberg) seinen offiziellen Buchblogger 2012 küren, auf den dann tolle Preise (z. B. eine Reise zur Frankfurter Buchmesse) warten!
 
Und darum geht's: 

Dunkle Alchemie, ein diabolischer Gegenspieler, atmosphärische Settings, eine Dreiecksbeziehung,  Rivalitäten zwischen zwei Brüdern und gebrochene Charaktere – in seinem Prequel zu Mary Shelleys Klassiker gibt der international erfolgreiche Autor Kenneth Oppel eine schaurig-romantische Antwort auf die Frage, wie Victor Frankenstein zu dem wurde, den wir kennen. Die Geschichte, die der englische Autor erzählt, ist ein ebenso überzeugendes Psychogramm wie überraschendes Abenteuer, in dessen Mittelpunkt der 17jährige Victor steht. Als dessen innig geliebter Zwillingsbruder Konrad plötzlich erkrankt, ändert dies das Leben des  leidenschaftlichen und ehrgeizigen Jüngeren …

Seid ihr neugierig geworden und wollt alles über die düstere Vorgeschichte Frankensteins erfahren? Dann macht mit beim Blogg dein Buch - Gewinnspiel:
http://www.bloggdeinbuch.de/event/11/gewinnspiel-beltz-gelberg-buchblogger-2012/

Sonntag, 1. Juli 2012

Liebe heißt Tofu



Liebe heißt Tofu
Susanne Oswald
248 Seiten / Hardcover
Ab 13 Jahren
01. Juli 2012
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag
ISBN: 978-3-86265-136-8
14,95 €


Nie im Leben hätte Franzi damit gerechnet, dass das Vegetariersein so anstrengend ist!
Beim Gedanken an Döner und Bratwürstchen läuft der 14-jährigen das Wasser im Mund zusammen, dabei versucht sie doch gerade, völlig auf Fleisch zu verzichten – den Tieren zuliebe und ein kleines bisschen auch wegen Chris. Das ist der große Bruder ihrer besten Freundin Lotte und Franzi möchte in seinen Gletscheraugen versinken.
Bevor sie sich jedoch vollkommen auf ihre neue Lebensweise und die Eroberung von Chris konzentrieren kann, muss sie sich erst einmal um ihre Partygäste kümmern. Weil ihre Mutter auf Reisen ist, haben die sich mehr oder weniger selbst eingeladen und lassen die Wohnung aus allen Nähten platzen …

Für die 14-jährige Franzi fallen Weihnachten und Geburtstag zusammen, als ihre Mutter ihr eröffnet, dass sie zum ‚Pop on stage‘ fährt, um Stars wie Tom Jones exklusiv zu interviewen. 2 Wochen sturmfreie Bude und der erste Gedanke von Franzi ist ‚Party!‘ Natürlich muss sie das sofort ihrer besten Freundin Lotte erzählen, denn eines ist klar, Benni und Chris müssen unbedingt eingeladen werden. Alles muss geplant werden, denn Lotte ist in Benni verliebt und Franzi würde am liebsten sofort in Chris Gletschersee-Augen versinken. Wegen ihm möchte sie ja auch Vegetarier werden. Nein, nicht nur, weil Chris auch Vegetarier ist, eigentlich doch schon seit dem Film über Massentierhaltung. Aber Vegetarier zu sein ist gar nicht so einfach, wenn man mit Hühnersuppe und Gulasch aufgewachsen ist und Döner etc. liebt. Und da nun Franzi ganz alleine daheim ist, gibt es auch so einige kleinere und größere Katastrophen. Auch die Party scheint aus dem Ruder zu laufen. Ob es Franzi gelingt, alles wieder in den Griff zu bekommen und werden sich Chris und Benni auch in die Mädels verlieben? Das müsst Ihr schon selber lesen!
Susanne Oswald hat in ‚Liebe heißt Tofu‘ wirklich liebenswerte Charaktere geschaffen. Franzi, die ohne Schminke und frisierten Haaren nicht aus dem Haus geht und sich mit Themen wie Massentierhaltung, Vegetarier und Gott auseinandersetzt. Lotte, die beste Freundin von Franzi, der etwas ruhigere und schüchterne Typ, die aber wahnsinnig gerne Klamotten näht, die wie die teure Trendmode ausschauen, aber immer noch Lottes persönliche Note haben. Franzis Mutter Eva, die endlich mal ihrer Tochter vertraut und nicht mehr so eine Glucke ist. Und dann sind da noch Gustav, Evas Chef, der bald Franzis Stiefvater werden möchte und Omama (die ich übrigens total klasse finde), die es sofort gemerkt hat, dass Franzi und Lotte eine heimliche Party machen wollen (obwohl von Eva verboten) und darüber Stillschweigen bewahrt.
In Franzi konnte ich mich wirklich gut reinversetzen, als ich an meine Teenie-Zeit zurückgedacht habe. Die ein oder andere kleine Katastrophe ist mir in dem Alter auch schon passiert. Das Buch ist aus der Sicht von Franzi geschrieben und offenbart nicht nur viele Teenie-Gedankengänge, sondern es finden sich auch immer wieder die kleinen Tagebucheinträge von Franzi darunter.
Ich habe viel mit Franzi gelacht, aber mitunter auch sehr bemitleidet bei den teils doch sehr katastrophalen Dingen, die ihr passieren. Susanne Oswald schreibt wirklich sehr unterhaltsam und versteht es, den Leser an die Geschichte zu fesseln, selbst wenn man schon erwachsen ist. Auch die Gestaltung des Buches ist wirklich sehr schön. Das Inhaltsverzeichnis ist über eine Doppelseite auf ein graues Bild eines Gemüseherzens gedruckt. Jedes Kapitel beginnt mit einer wunderschön gestalteten Seite, auf der das Coverbild in klein zu sehen ist und in schöner Schreibschrift die Kapitelüberschrift steht. Alles in allem ein wirklich empfehlenswertes Buch und das nicht nur für die Zielgruppe ab 13 Jahren sondern auch für Erwachsene!

Vielen Dank an die Autorin Susanne Oswald für dieses tolle signierte Rezensionsexemplar und die Autogrammkarte. Es bekommt einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal, denn es ist das erste signierte Buch!