Sonntag, 17. Juni 2012

Mein Bericht zum Projekt Magie der Bücher


Nun möchte ich doch endlich von unserem Schulprojekt in der Klasse 3 berichten. Am Freitag war es nun soweit, ich glaube, ich war aufgeregter als die Kinder *gg* In der Früh habe ich zusammen mit Philipp schon mal die ersten Sachen in die Schule gebracht, damit ich mittags nicht so viel zum Tragen hatte, denn es sind sage und schreibe 2 große Taschen Material zusammen gekommen! In der Pause traf ich also in der Schule ein und konnte mich so langsam einrichten, ein paar Poster an die Tafel geheftet und alles bereit gelegt.


Die Kinder kamen dann aus der Pause zurück in ihr Klassenzimmer und bestürmten mich sogleich, ob sie aus ihren Lieblingsbücher vorlesen dürfen. Das hat mich ziemlich überrascht, ich hatte es zwar als Hausaufgabe über die Klassenlehrerin aufgeben lassen, dass sie ihre Lieblingsbücher mitbringen sollen, aber damit habe ich nicht gerechnet. Aber als erstes sorgte ich für eine große Überraschung, denn ich überbrachte den Kindern erst mal die Grüße von den Autoren Tobias Elsäßer, Boris Pfeiffer und Sabine Bohlmann, die letztes Jahr zu einer Lesung an unserer Schule war. Alle drei haben den Kindern Autogramme geschickt, ich soll mich im Auftrag der ganzen Klasse sehr herzlich dafür bedanken! Tobias Elsäßer schickte uns zudem einige Bausätze der Avanti-Zack-Rakete mit, die ich zusammen mit der Anleitung und dem Forscherbericht überreicht hat. Die Klassenlehrerin wird alles mitbringen, was man so dafür alles braucht und dann wird gebastelt  Danach habe ich erst mal von meiner Blogarbeit und meiner Arbeit bei den Kinderbuchlotsen erzählt. Die Kinder haben selber noch keine Buchvorstellungen gemacht, aber es wird dieses Jahr noch dran kommen. Und schon wollten die Kinder ihre Lieblingsbücher vorstellen bzw. daraus vorlesen. Es hatte auch fast jeder ein Buch dabei, und ein paar derer, die es vergessen hatten, haben einfach so von ihrem Lieblingsbuch berichtet. Es kam so ca. die Hälfte der Klasse dran, mehr haben wir in der kurzen Zeit nicht geschafft. Was ich wirklich klasse fand, dass sie sich so getraut haben, vor der ganzen Klasse vorzulesen und zu berichten und ich habe ein paar neue Bücher kennengelernt. Ich habe an der Tafel mal mitgeschrieben.


Einige Bücher kannte nicht jeder, manche waren fast der ganzen Klasse bekannt. Natürlich hatte ich auch mein Lieblingsbuch dabei – ‚Mio, mein Mio‘ von Astrid Lindgren. Eines der wenigen Bücher, die ich aus meiner Kindheit noch habe, eine Ausgabe von 1960.


Nicht dass ich es vergesse, die Kinder haben zudem auch noch ein neues Lieblingsbuch, nämlich ‚Volltreffer für Lukas‘, dass sie als Klassenprojekt von den Kinderbuchlotsen bekommen haben. Noch sind sie aber noch nicht ganz fertig damit, so dass ich dazu noch einen extra Bericht schreiben werde. Zumindest kann ich aber schon sagen, dass die Kinder das Buch wirklich klasse finden!


So verging die Zeit und ich habe dann noch die Bücher vorgestellt, die uns einige Verlage zur Verfügung gestellt haben. Die Kinder waren so begeistert, sie hätten die Bücher am liebsten gleich mitgenommen und gelesen, aber da müssen sie sich noch bis Montag gedulden, dann fängt nämlich die Lesewoche in der Schule an.




Zum Abschluss der Stunde teilten Philipp und ich noch die von uns zusammengestellten Beutel aus, in denen sich die Karten, Lesezeichen und –proben etc. befanden. Das begeisterte die Kinder gleich noch mehr und sie bedankten sich herzlich für diese zwei Schulstunden und gingen stolz und fröhlich nach Hause. Mir hat diese Aktion wirklich sehr gefallen und wenn die Klasse und die Lehrerin das möchten, komme ich gerne wieder und stelle Bücher zum Lesen vor. Ganz herzlich möchte ich mich natürlich bei allen unterstützenden Verlagen, Autoren, Seiten und unserer Buchhandlung am Romanplatz bedanken, die mich so toll bei der Aktion unterstützt haben und den Kindern somit eine große Freude bereitet haben.
Es wird morgen auch noch einen Bericht darüber geben, was uns die Verlage zur Verfügung gestellt haben, denn nun kann ich das Geheimnis ja lüften ;)
Eine andere Aktion habe ich auch schon im Auge, da würde die Klasse gerne mitmachen, allerdings muss ich dafür noch ein paar Mails schreiben :)

Kommentare:

  1. Wow...das hast du echt toll gemacht :-) Kinderfreude ist doch einfach das beste ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Aktion! Ich wünschte ja das hätte es damals auch bei mir in der Grundschule gegeben, denn mit soetwas begeistert man Kinder doch wenigstens noch :)

    AntwortenLöschen