Montag, 25. Juni 2012

Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht



Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht
Lauren St. John
Extras: Mit Illustrationen von David Dean / mit Schutzumschlag
252 Seiten / Hardcover
Ab 10 Jahren
Februar 2012
ISBN: 978-3-7725-2531-5
15,90 €

Laura starrte auf die tosenden und strudelnden Wasserwirbel in der Tiefe. Wieder spürte sie die hypnotische Kraft des Meeres, das sie über den Abgrund zu zerren drohte.
Calvin Redfern verstärkte den Druck seiner Hand. „Das ist die Todesbucht.“ Er zeigte auf den Fuß der schwarzen Klippen auf der gegenüberliegenden Seite. „Siehst du die drei Felsen, die aussehen wie Haifischzähne? Rechts davon befindet sich unter dem Meeresspiegel ein Tunnel.“

Laura ist ein Waisenkind, ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben. So wuchs Laura im Waisenhaus auf, in Pflegefamilien hielt sie es nie lange aus. So flüchtete sie sich oft in die Welt der Bücher und wünschte sich nichts sehnlicher, dass ihre Träume wahr werden und sie irgendwann aus dem Heim geholt werden würde und ein abenteuerreiches Leben führen könnte, wie ihr Lieblingsdetektiv Matt Walker. Plötzlich, nach 11 Jahren, scheint nun dieser Traum in Erfüllung zu gehen, denn das Fürsorgeamt hat ihren Onkel ausfindig gemacht.
Von Anfang an hat Laura ihren Onkel Calvin ins Herz geschlossen, doch irgendwie ist er auch mysteriös. Warum ist er so selten daheim? Und dann ist da noch die merkwürdige Haushälterin Mrs. Webb. Und was hat es mit Tariq auf sich, dem angeblichen Adoptivsohn der hochangesehenen Familie Mukhtar? Lauras Spürsinn ist geweckt und sie geht den Sachen auf den Grund. Wird sie die Geheimnisse lösen können?

Laura St. John versteht es mit ihrem ausdrucksstarken Schreibstil, die Leser völlig gefangen zu nehmen, man kann sich von der Geschichte gar nicht mehr losreißen. Auch ihre Landschaftsbeschreibungen sind so toll, dass man sich fühlt, als wäre man selber dort.
Mit Laura, die die Erwachsenen mit ihrem ‚Warum! ‘ oft zur Verzweiflung bringt, können sich sicher viele Kinder identifizieren. Sie ist eben sehr neugierig und bekommt oft, wie im realen Leben die Kinder auch, auf ihre Warum-Fragen solche Antworten wie ‚Das ist eben so.‘ oder ‚Darum!‘ Und welches Kind wäre nicht auch gerne ein Detektiv? Die anderen Personen lernt man im Laufe der Geschichte auch viel besser kennen und Laura kommt nach und nach den Geheimnissen auf die Spur. Damit begibt sie sich aber in tödliche Gefahr!
Aber auch andere Themen werden in diesem Buch kindgerecht behandelt. So zum Beispiel das Thema Sklaverei, Verlust und Mobbing.
Was ich auch noch unbedingt erwähnen muss ist die Gestaltung des Buches, welche ich einfach wunderschön finde. Das Buch hat einen Schutzumschlag mit einem farbigen Cover, auf dem Laura mit einem Hund hockend an einer Klippe zu sehen ist, wie sie ein Boot mit mehreren Menschen darin beobachtet. Auf dem Rücken des Schutzumschlages ist zudem der kleine Ort St. Ives vom Meer aus zu sehen. Als ich den Schutzumschlag abmachte, war ich zuerst überrascht. Normal sind die Bücher unter Schutzumschlägen ja einfarbig. Das ist hier aber nicht so, denn hier ist das gleiche Cover wie auf dem Schutzumschlag (in weiß-blau) zu sehen. Zudem befindet sich am Anfang jeden Kapitels eine kleine Illustration, die aus einer Szene des jeweiligen Kapitels stammt.
Ein wirklich toller Kinderkrimi, der auch Größere begeistert sowie ein toller Auftakt einer neuen Krimi-Reihe. Ich empfehle es allen Lesern ab 10 Jahren sowie auch älteren Lesern, denn es wird sicher jeder seine Freude an dem spannenden Buch haben.

‚Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht‘ kann direkt beim Verlag Freies Geistesleben bestellt werden. Dort gibt es auch eine Leseprobe!


Vielen Dank an Blogg Dein Buch für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Mein Neffe war auch ganz begeistert von dem Buch!
    Mich hat es etwas an ein Buch von http://www.frieling.de
    erinnert. Leider fällt mir gerade der Titel nicht ein...

    Eine schöne Rezi!
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Rezi hast du da geschrieben. War interessant zu lesen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen