Freitag, 28. Oktober 2011

Herbstferien = Lesezeit


So, nach einigen stressigen Schulwochen und vielen Terminen starten nun auch wir endlich in eine ruhige Herbstferienwoche. Keine Nachmittagstermine :) Endlich ruhige Lesezeit. Fertig lesen werden wir 'Der kleine Ritter Apfelmus', James K. - in Vampire' und 'Die Brücke nach Terabithia' Und Halloween wollen wir gaaaanz lange lesen, und zwar 'Die drei ??? und der schreiende Nebel' und 'Unsichtbar und trotzdem da! - Diebe in der Nacht'. Nun , wir werden sehen, was wir alles schaffen und dann wird es in der nächsten Zeit hier nimmer so ruhig sein ;) Genug Lesestoff haben wir ja da :)

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Neue App: „Die drei ??? Zentrale“ für das iPhone


Heute erreichte mich eine Mail vom KOSMOS Verlag. Es gibt eine neue App für das iPhone und das iPad, "Die drei ??? Zentrale". Ich kann es nicht testen, denn ich habe kein iPhone, aber wer eines hat und die App testet, kann mir gerne eine Rückmeldung geben!

Hier der Pressetext:

Nachdem die im letzten Jahr veröffentlichte Applikation „Die drei ???- Bibliothek“ bis heute über 100.000 Mal herunter geladen wurde, können sich die Fans der drei Spürnasen aus Rocky Beach auf ein besonderes Highlight freuen: Die neue App „Die drei ??? Zentrale“ wird veröffentlicht!
Ab dem 17. Oktober können die Fans die „Zentrale“ kostenlos im App-Store herunterladen und auf dem iPhone und dem iPad installieren. Die neue App entwickelte KOSMOS in Zusammenarbeit mit Sony und USM. Sie ist ein Must-Have für alle Fans von den drei ???. Mit der neuen App können Nachwuchsdetektive ihr Wissen rund um Die drei ??? in einem spannenden Quiz testen, alle Folgen zu den Spürnasen im übersichtlichen Katalog finden, die schönsten Buchcover als Wallpaper nutzen und sich sogar untereinander vernetzen.

Schon der Eingangsbereich der App, der Schrottplatz, ist eine Sensation. Eigens für die Applikation „Die drei ??? Zentrale“ wurde erstmals der Originalschrottplatz aus der kultigen Krimi-Reihe illustriert. Silvia Christoph, die Illustratorin der Buchcover, weiß genau worauf es den Fans ankommt und hat den digitalen Schrottplatz so detailgetreu wie möglich gestaltet. Das Besondere dabei: Je nachdem zu welcher Tageszeit die Fans die App nutzen, erstrahlt der Schrottplatz im Sonnen- oder Mondlicht.

Über den Eingangsbereich bekommen die User Zugang zu den einzelnen Funktionen der App. So führt beispielsweise das Grammophon in den Bereich der Hörspiele, während man über das Bücherregal zu den Büchern und den Leseproben gelangt.

Die Funktionen der App „Die drei ??? Zentrale“ im Detail:

Alle Folgen auf einen Blick: Der Katalog bietet Infos zu allen Büchern, Hörspielen und Spielen. Zu vielen Büchern und Hörspielen gibt es zusätzlich Lese- und Hörproben. Der Button „Original kaufen“ führt die User in den Internet-Shop.

News: Die App informiert alle Detektiv-Fans über Neuigkeiten rund um Die drei ???.

Die drei ??? – Netzwerk: Die Fans können sich untereinander vernetzen und via Fan-Map gleichgesinnte App-Nutzer in der Umgebung finden. Zudem können sie Infos oder aktuelle News per Facebook oder Email miteinander teilen.

Spiel und Spaß in Rocky Beach: Das große Die drei ???-Quiz ist selbst für langjährige Fans ziemlich knifflig und bietet jede Menge Rätselspaß. Die beliebtesten Cover der Bücher stehen zum Download zur Verfügung und eignen sich prima als Hintergrundbild für das Smartphone. Zudem bietet die App eine Taschenlampen-Funktion, mit der Nachwuchsdetektive selbst den dunkelsten Tatort in den Farben der drei ??? aufleuchten lassen können.

Freitag, 14. Oktober 2011

Der Drache, der kein Feuer speien konnte




Der Drache, der kein Feuer speien konnte
Franjo Terhart
Illustrationen: Era Freidzon
42 Seiten / Hardcover
ab 5 Jahren
Dezember 2009
Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-931989-50-7
14,95 €

Klappentext:
"Mirko hat ein Problem: Er soll bei der Drachenprüfung eine Minute lang Feuer speien. Doch Mirko fürchtet sich vor Feuer ... und zeigt trotzdem allen, was in ihm steckt!"

Da gab es einen Krieg, bei dem die Fähigkeit, Feuer zu speien, die wichtigste Rolle spielte. Ein Krieg zwischen roten und blauen Drachen. Dieser furchtbare Krieg dauert nun schon so viele Jahre, dass keiner mehr weiß, weshalb er überhaupt angefangen hat …
Der kleine blaue Drachenjunge Mirko hat ein großes Problem. Er soll bei der Drachenprüfung eine Minute lang Feuer spucken, aber sobald er daran denkt, dass heiße Flammen aus seinem Maul schießen, wird ihm schlecht, ihn plagen ganz fürchterliche Alpträume und er leidet unter Appetitlosigkeit. Aber keiner versteht ihn.
Als der Tag der Prüfung gekommen ist, versucht sich Mirko zusammenzureißen. Doch da kommt kein Feuer aus seinem Maul, sondern etwas ganz anderes … Alle Drachen sind schockiert und fassungslos. Doch es hat auch sein gutes, dass Mirko kein Feuer spuckt und im Nachhinein ist er darauf auch wahnsinnig stolz:)

„Der Drache, der kein Feuer speien konnte“ ist eine wundervolle Geschichte, bei der sich zeigt, dass es nicht immer darauf ankommt, mit allem und jedem mitzuhalten, sondern dass jeder individuell ist und stolz auf seine Fähigkeiten und Talente sein kann und darf! Gerade in unserer heutigen Zeit sind solche Geschichten sehr wertvoll.
Jasmin gefällt die Geschichte sehr gut, auch wenn sie noch nicht alles richtig versteht. Am besten gefallen ihr die Bilder. Das Buch ist nicht typisch illustriert. Es ist eine Mischung aus reellen Bildern und Illustrationen in Form von Collagen. Und alle sind sehr detailreich. Für kleinere Kinder gibt es darauf wahnsinnig viel zu entdecken.
Auch Philipp gefällt das Buch sehr gut. Er erlebt, dass Krieg einfach sinnlos ist und dass man mit seinen Talenten und Fähigkeiten großes bewirken kann. Die Geschichte hat ihn sehr zum Nachdenken angeregt.
Wir empfehlen das Buch unbedingt weiter!

Sonntag, 2. Oktober 2011

Zitate-Gewinnspiel bei Rory's Bücherkiste


Gerade habe ich ein ganz tolles Gewinnspiel auf Rory's Bücherkiste gefunden. Ich finde die Idee super und werde natürlich auch mitmachen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen, also schaut gleich mal auf Rory's Blog --> Rory's Bücherkiste

Mein Lieblingszitat habe ich ja schon ganz am Anfang hier veröffentlicht! Hier also nochmal mein Lieblingszitat aus 'Tintenherz' von Cornelia Funke:

"Wenn du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast ..." (MORTIMER FOLCHART)