Samstag, 24. Dezember 2011

Ein frohes Weihnachtsfest!



Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.
An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.
Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!
Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen -
O du gnadenreiche Zeit!

(Joseph von Eichendorff)

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest und entspannte Feiertage!

Gewonnen :)

Vielleicht hat ja der eine oder andere mitbekommen, dass ich bei 'Papillionis liest' das wunderbare und total süße Buch '10 kleine Weihnachtsfrösche' gewonnen habe. Hier nochmal einen ganz lieben Dank an Dich, Pappilionis, für das tolle Gewinnspiel!!!! Meine Kinder (vor allem Jasmin) und ich haben uns riesig gefreut und als das Buch gestern ankam, hat es sich Jasmin gleich geschnappt und rückt es nimmer raus *gg* (Fotos folgen)

Sonntag, 18. Dezember 2011

Einen schönen 4. Advent

jappy gästebuch bilder



Weihnachtslied

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
Ein milder Stern herniederlacht;
Vom Tannenwalde steigen Düfte
Und hauchen durch die Winterlüfte,
Und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
Das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken
Mich lieblich heimatlich verlocken
In märchenstille Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich wieder,
Anbetend, staunend muß ich stehn;
Es sinkt auf meine Augenlider
Ein goldner Kindertraum hernieder,
Ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.

(Theodor Storm)

Wir wünschen Euch einen schönen und besinnlichen 4. Advent!

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Mein erstes Kochbuch


Mein erstes Kochbuch

Pamela Gwyther

Fotos: Mark Wood

Praktische Spiralbindung & beschichtete Seiten zum Abwischen

64 Seiten/ Gebunden

ab 7 Jahren

1. Juli 2009

Parragon Verlag

ISBN: 978-1-4075-7697-8

4,99 €

Dieses farbenfrohe Kochbuch enthält viele tolle Rezepte, die kleine Köche gerne zubereiten. Die Gerichte sind nicht nur ganz einfach nachzukochen, sie schmecken auch fantastisch und werden jedes Kind begeistern. Von Früchte-Smoothies und Mega-Hamburgern bis hin zu saftigen Schoko-Brownies und traumhafter Eiscreme finden sich hier jede Menge Lieblingsrezepte.

- Über 20 leckere Rezepte

- Schritt-für-Schritt-Fotos für die richtige Zubereitung

- Praktische Kochtipps

- Wichtige Wörter rund ums Kochen

- Beschichtete Seiten zum Abwischen und eine praktische Spiralbindung

DAS NACHKOCHEN DER REZEPTE SOLLTE NUR UNTER AUFSICHT VON ERWACHSENEN ERFOLGEN.


Das absolut beste Kinderkochbuch, was wir bisher kennen! Unser Dank geht an den Parragon Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar! Die Kinder lieben es!

Dieses Kochbuch spricht wirklich jedes Kind an, es ist sehr farbig gestaltet und enthält viele Fotos. Die Altersangabe ist ab 7 Jahren. Ich finde, auch 6jährige Leseanfänger können das Buch schon super nutzen, denn alle Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind bebildert! Zudem hat es eine Spiralbindung, die das Umblättern für die Kinder einfach macht und die Seiten auch sicher aufgeschlagen bleiben. Und sehr praktisch ist natürlich, dass die Seiten beschichtet sind und sich abwischen lassen. Denn bei so kleinen Kochanfängern passieren ja auch mal kleine Unfälle ;)

‚Mein erstes Kochbuch’ ist in mehrere Kapitel aufgeteilt. Als erstes das ‚ABC des Kochens’. Dort wird auf die Sicherheit und Hygiene beim Kochen eingegangen und die Zeichen erklärt, die bei den Rezepten im Buch zu finden sind. Danach folgen ‚Nützliche Tipps’, die auch alle bebildert sind. Dann kommen die Rezept-Kapitel ‚Super Snacks’, ‚Beliebte Gerichte’ und ‚Süße Träume’. Bei allen Rezepten ist angegeben, für wie viele Personen sie sind bzw. wie viel Stück sie ergeben. Auch Zubereitungsdauer und Garzeit sind angegeben. Nach den Rezepten wird noch auf die Kochgeräte eingegangen. Hier findet man drei Fotos mit Kochgeräten, die alle nummeriert sind und daneben die Bezeichnungen der jeweiligen Geräte. So können die Kochneulinge nachschlagen, wenn sie bei den Rezepten vielleicht doch einmal ein Küchengerät nicht kennen. Dann folgt eine Wörterliste, in denen einige Kochbegriffe, wie ‚abschmecken’, ‚unterheben’ ‚garnieren’ etc. beschrieben sind. Ganz zum Schluss ist natürlich auch noch ein Register vorhanden.

Jasmin und Philipp hatten mit diesem Buch bisher schon viel Spaß und haben einiges ausprobiert. Die Rezepte sind wirklich alles ‚Hits für Kids’, kindgerecht erklärt und leicht nachzukochen. Wir empfehlen das Buch unbedingt weiter!

Die Maus – Mein erstes Backbuch


Die Maus – Mein erstes Backbuch

64 Seiten/ Gebunden

ab 6 Jahren

30. September 2010

Schwager & Steinlein Verlag

ISBN: 978-3-86775-687-7

4,99 €

Das Backbuch mit der Maus enthält jede Menge Rezepte für köstliche Kuchen und leckere Plätzchen, die Kindern gelingen und schmecken.

- Bebilderte Rezepte Schritt für Schritt erklärt

- Jeweils mit Schwierigkeitsgrad

- Zutaten- und Zubehörliste

Mit Maus, Ente und Elefant ist Backen wirklich kinderleicht!


Wir haben das Buch gekauft, da Philipp wirklich sehr gerne kocht und auch gerne beim Backen hilft. Und auch Jasmin hilft schon sehr gerne beim Kochen und Backen.

Die Altersangabe für dieses Buch ist ab 6 Jahren, aber wir finden, für Leseanfänger ist es einfach noch zuviel Text. Wir hätten uns gewünscht, dass die Schritt-für-Schritt-Anleitung wenigstens etwas bebildert wäre. Für ältere Kinder, so ab ca. 8 Jahren, die schon sicher im Lesen sind, passt es aber auch so.

Im Buch findet man als erstes die Inhaltsangabe, die wir sehr gut finden, da alles sehr groß geschrieben ist. Als nächstes kommen die Tipps und Tricks von der Maus und danach das Küchen-ABC, welches einige Begriffe rund ums Backen erklärt. Dann folgen die Rezepte.

Bei allen Rezepten findet man unten den Schwierigkeitsgrad, der anhand von 1-3 Elefanten dargestellt ist. Leider haben die ersten beiden Rezepte gleich einen hohen Schwierigkeitsgrad, was die Kinder im ersten Moment etwas abschreckt. Es wäre sinnvoller gewesen, als erstes Rezepte mit geringem Schwierigkeitsgrad abzubilden.

Alles in allem ist es aber ein tolles Backbuch, mit dem Kinder mit Freude an das Backen herangeführt werden, denn es sind wirklich leckere Rezepte drin! Und mit Hilfe von Mama und Papa haben auch die Jüngeren sicher viel Spaß dabei!

Weihnachtsgewinnspiel bei 'Papillionis liest'

Foto von 'Papillionis liest'!

Gerade so auf den fast letzten Drücker habe ich bei 'Papillionis liest' ein Weihnachtsgewinnspiel entdeckt! Zu gewinnen gibt es das Buch '10 kleine Weihnachtsfrösche' und teilnehmen könnt Ihr bis zum 18. Dezember! Alles Wichtige findet Ihr auf dem Blog -> 'Papillion liest'

Sonntag, 11. Dezember 2011

Einen schönen 3. Advent

GB-Pics



Vor Weihnachten

Die Kindlein sitzen im Zimmer
- Weihnachten ist nicht mehr weit -
bei traulichem Lampenschimmer
und jubeln: "Es schneit, es schneit!"

Das leichte Flockengewimmel,
es schwebt durch die dämmernde Nacht
herunter vom hohen Himmel
vorüber am Fenster so sacht.

Und wo ein Flöckchen im Tanze
den Scheiben vorüberschweift,
da flimmert's in silbernem Glanze,
vom Lichte der Lampe bestreift.

Die Kindlein sehn's mit Frohlocken,
sie drängen ans Fenster sich dicht,
sie verfolgen die silbernen Flocken,
die Mutter lächelt und spricht:

"Wisst, Kinder, die Engelein schneidern
im Himmel jetzt früh und spät;
an Puppenbettchen und Kleidern
wird auf Weihnachten genäht.

Da fällt von Säckchen und Röckchen
manch silberner Flitter beiseit,
von Bettchen manch Federflöckchen;
auf Erden sagt man: es schneit.

Und seid ihr lieb und vernünftig,
ist manches für euch auch bestellt;
wer weiß, was Schönes euch künftig
vom Tische der Engelein fällt!"

Die Mutter spricht's; - vor Entzücken
den Kleinen das Herz da lacht;
sie träumen mit seligen Blicken
hinaus in die zaubrische Nacht.

Karl Gerok (1815-1890)


Wir wünschen Euch einen schönen und besinnlichen 3. Advent!

Samstag, 10. Dezember 2011

Cristella, die Eisprinzessin


Cristella, die Eisprinzessin

Markus Zöller

Illustrationen: Marc Limoni

Beigaben: Mit Glitzerfolie auf dem Cover

32 Seiten/ Gebunden

ab 3 Jahren

1. Juni 2011

Ravensburger Verlag

ISBN: 978-3-473-44566-0

13,99 €

Die kleine Eisprinzessin Cristella wohnt im großen weiten Eisland. Ein magisches Kristallamulett um ihren Hals sorgt dafür, dass Schnee und Eis in ihrem Reich niemals schmelzen. Doch bei einem Ausflug zu den Schneeponys stürzt Cristella in eine Eisspalte und verliert dabei das kostbare Amulett. Zum Glück sind Schneehund Blu und Eisvogel Tikan zur Stelle, um ihre Freundin und das Eisland zu retten.

Jasmin war auf der Münchner Bücherschau hin und weg von diesem Buch, natürlich erstmal, weil das Cover und jeder zweite Doppelseite glitzert. So hat sie es sich ganz fest vom Nikolaus gewünscht und der brachte es dann auch ;)

In dem Buch geht es um die kleine Eisprinzessin Cristella, die mit ihren Eltern, dem Schneehund Blu und Eisvogel Tikan in einem Eispalast im Eisland wohnt. Sie trägt ein magisches Kristallamulett um den Hals, und das ist eine große Verantwortung, denn das Amulett sorgt dafür, dass es im Eisland immer eisig bleibt. Wie so fast jedes Mädchen liebt Cristella Ponys, in dem Fall Schneeponys und sie würde sie so gerne mal ‚in echt’ sehen und streicheln. Eines Tages auf einem Ausflug mit Schneehund Blu, der immer auf sie aufpasst, treffen sie auf eine Herde Schneeponys. Entgegen den Warnungen ihres Freundes Blu läuft Cristella der Herde hinterher. Und so passiert es, dass sie in eine Eisspalte fällt und dann ihr Amulett verliert. Und im Eisland fängt es an warm zu werden und zu tauen. Aber mit Hilfe ihrer Freunde Blu und Tikan kann sie das Eisland retten.

Eine wunderschöne Geschichte um Verantwortung und Freundschaft, umrahmt von wundervollen Illustrationen, auf denen es viel zu entdecken gibt! Genau das richtige für kleine Prinzessinnen!

Dienstag, 6. Dezember 2011

Nikolaus-Lesezeichen-Wichtelpost ausgepackt *juchhu*


Wow, ich war ja schon sehr überrascht, als das Päckchen bei mir ankam, mit so einem großen Packerl hätt' ich ja nicht gerechnet! Und als ich es vorhin öffnete, war ich noch mehr überrascht. Meine lieber Wichtel Eva von Scatty's BücherBlog hat sich wahnsinnig viel Mühe gegeben und viel Liebe ins Packerl gesteckt! Vielen, vielen lieben Dank, Du hast mir eine riesige Freude bereitet! :)
Und nun wollt Ihr sicher wissen, was alles drin war. Also zuerst einmal eine Thermomaske (die werd ich heute abend gleich mal ausprobieren), 2 Teebeutel Himmelszauber-Tee, 2 Magnet-Lesezeichen, noch ein kleines Päckchen mit superleckerer Schokolade (musste ich gleich probieren *mjam*) und das Buch 'Und nachts der Werwolf', eine hübsche Weihnachtskarte und zudem noch ein paar weihnachtliche Anhänger, die sicher an Heiligabend einen Platz an unserem Christbaum finden werden :) Auf das Buch bin ich schon sehr gespannt. Werwölfe mag ich nämlich ;)
Nochmal vielen, vielen, vielen lieben Dank Eva!!!!

Einen schönen Nikolaustag!





Knecht Ruprecht

Von drauß' vom Wald komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
All überall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein sitzen;
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

Und wie ich so strolcht' durch den finstern Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan.

Alt' und Junge sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!"

Ich sprach: "O lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo's eitel gute Kinder hat."

"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
essen fromme Kinder gern."

"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten.
Christkindlein sprach: "So ist es recht!
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!"

Von drauß' vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hier drinnen find!
Sind's gute Kind sind's böse Kind?

Theodor Storm (1817-1888)

Wir hoffen, dass Ihr heute alle einen fleißigen Nikolaus gehabt habt! Bei uns kommt er ja nur zu den Kindern. Aber die beiden sind richtig happy. Denn der liebe Nikoluas brachte unter anderem auch jeweils zwei Bücher aus ihrer Bücher-Wunschliste. Jasmin bekam 'Das dicke Urmelbuch' und 'Cristella, die Eisprinzessin' und Philipp bekam 'Drei fürs Museum - Die Nacht der Rätsel' und 'Mr Morleys Monster'. Und ich geh jetzt dann mal mein Lesezeichen-Wichtelpost-Päckchen auspacken :) Bis später!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Einen schönen 2. Advent

2. Advent Gästebuch Bilder



Advent - Immer ein Lichtlein mehr

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz - welch ein Schimmer!
Und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Matthias Claudius (1740-1815)


Wir wünschen Euch einen schönen und besinnlichen 2. Advent!

Sonntag, 27. November 2011

Einen schönen 1. Advent!





Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke, 1875 - 1926


Wir wünschen Euch einen schönen und besinnlichen 1. Advent!

Samstag, 26. November 2011

Wichtelpost ist da

Hach, die letzten Tage war mal wieder so viel los, dass ich gar nicht zum posten gekommen bin. Ich muss doch noch unbedingt erzählen, dass am Freitag bei mir Wichtelpost ankam. Ich war total überrascht und nun muss ich noch soooooo lange warten *hibbel* Anhand des Absenders denke ich, dass es Scatty von Scatty's BücherBlog ist ;) Oh, was bin ich aufgeregt, was da wohl drin sein mag? Hoffentlich vergeht die Zeit bis Nikolaus nun gaaaanz schnell *gg*!

Donnerstag, 17. November 2011

52. Münchner Bücherschau - unsere Fotos Teil 02

Und auch Jasmin muss erstmal im Muppet-Show-Buch 'lesen' :)

Das ist das tolle an der Bücherschau, man darf alle Bücher anschauen und auch drin lesen!

Oh man, Mama, sind das viele Bücher! (Jasmin ist schon ganz k.o.)

Unser riesiger Stapel an Flyern, Programmverzeichnissen der Verlage, Lese - und Hörproben :)

Und hier unsere 'Wunschzettel' (nun auch hier auf der Seite 'Wunschliste' zu finden ;) )

52. Münchner Bücherschau - unsere Fotos Teil 01



Angekommen!

Und als erstes Mal die Hörbücher testen :)

Jasmin testet natürlich auch gleich mal :)

Und weiter geht's! Naja, nicht viel weiter, erstmal lesen :)

Mittwoch, 16. November 2011

Wir waren auf der Münchner Bücherschau :)


Heute ist schulfreier Tag bei uns und da haben wir gestern spontan beschlossen, dass wir heute auf die Münchner Bücherschau fahren. 2 Stunden waren wir dort und die Kinder waren total begeistert. Aber nach zwei Stunden hat es doch gereicht, soooo viele Bücher und gerade im Bereich Kinder-und Jugenbücher soooo viel Gewusel ;) Wir haben einige Bücher gesehen, die wir auch daheim haben, Jasmin hat sie meistens entdeckt. Und auch Wunschzettel wurden geschrieben. Wir haben hier nun 7 Wunschzettel liegen und einen großen Stapel Prospekte, Flyer und Programmverzeichnisse. Ich denke, ich werde in den nächsten Tagen hier noch eine Seite mit Wunschbüchern erstellen ;) Fotos gibt es dann später, die muss ich erst noch von der Cam holen! Auf jeden Fall war es total schön, ich kann es jedem nur empfehlen, mal hinzufahren. Ich werde kommende Woche auch nochmal fahren, wenn die Kinder in Schule und Kindergarten sind, dann kann ich in Ruhe nochmal bei den anderen Büchern schauen ;)

Donnerstag, 10. November 2011

Philipp's Lesepass ist voll!


Ich hab es ja ganz vergessen zu erzählen. Philipp hat es geschafft, sein Lesepass aus der Schule ist seit Montag voll! Allerdings konnte ich kein Foto mehr machen, denn Philipp hat ihn natürlich sofort mit in die Schule genommen und abgegeben. Aber da wir ihn ja auch online geführt haben, kann man hier nachlesen, was und wann Philipp gelesen hat. Hinten konnte er ja auch noch eintragen, welches Buch ihm am besten gefallen hat und das ist im Moment 'Star Wars - Geschichten der Jedi und Sith'. Er ist seit längerer Zeit absoluter Star Wars Fan und hat sich das Buch letzte Woche vom Taschengeld im Hugendubel gekauft ;) Schön zu sehen, dass er sein Taschengeld so sinnvoll investiert.

Ich bin hier bloß der Hund


Ich bin hier bloß der Hund

Jutta Richter

Illustrationen: Hildegard Müller

Ca. 128 Seiten / Hardcover

ab 8 Jahren

25.07.2011

Hanser Verlag

ISBN: 978-3-446-23792-6

10,00 €

Wie Hunde die Welt sehen? Was sie zu Weidenkörbchen, Hundepfeifen und Katzen im selben Haushalt sagen, aber vor allem: wie sie über Menschen und Menschenkinder denken? In diesem Buch kann man es endlich erfahren – von Anton, dem ungarischen Hütehund, persönlich.

Philipp’s Meinung:

Das Buch handelt vom ungarischen Hütehund Brendon, der aber von seinen Menschen nur Anton genannt wird. Anton erzählt über sein Leben bei den Menschen aus seiner Sicht, was sich wirklich lustig lesen lässt. Ich finde es witzig, wie er über uns Menschen denkt und am witzigsten finde ich seine Gedanken über die Katze. Toll ist es, wie gut er sich mit dem Menschenkind versteht. Dem rettet er auch einmal das Leben, danach ist er der Held in der Familie. Ich finde das Buch wirklich toll, es lässt sich super lesen, ich hab es auch recht schnell durchgelesen. Es gibt auch Bilder in dem Buch, die wirklich schön sind. Ich würde das Buch jedem empfehlen, der entweder selber einen Hund hat oder Hunde liebt.

Donnerstag, 3. November 2011

Gruselzeit

Ja, heute kam mein gewonnenes Buch an. *freu* Mit einer ganz lieben Karte, die sich allerdings gleich Jasmin schnappen wollte, denn dort ist nämlich Waldhexe Frida drauf, die sie so gerne mag! Das Buch ist ja in einer Kunststoffhülle mit Gel und beweglichen Halloween-Teilchen drin und das fand Philipp ganz toll. Am liebsten hätte er es sich selber geschnappt. Aber erst einmal möchte ich es lesen ;) Und das werde ich morgen machen :) Vielen Dank nochmal an den Arena-Verlag!

Bastel den Yoda! im Hugendubel





Wie gestern schon erwähnt, sind wir heute wieder zum Hugendubel am Marienplatz gefahren. Heute war die Aktion 'Bastel den Yoda' und Philipp und Jasmin waren mit Begeisterung dabei. Es hat beiden total Spaß gemacht und Philipp hat gleich die Anleitung für Yoda und Darth Paper mitgenommen. Es werden also weitere Yodas und auch Darth Papers folgen ;) Und wer weiß, vielleicht bringt der Nikolaus ja auch beide Bücher, aus den die Anleitungen sind ;) 'Yoda ich bin! Alles ich weiß!' und 'Darth Paper schlägt zurück'
Im unteren Bild kann man die fertigen Yodas sehen, der linke ist Jasmin's (mit Mamas Hilfe gebastelt, aber Gesicht selber gemalt) und der rechte ist Philipp's! Vielen Dank an Hugendubel und Bastei Lübbe für die tolle Aktion!

Mittwoch, 2. November 2011

Hugendubel München - Kinderaktionstage



Heute sind wir in die Innenstadt gefahren und als wir am Hugendubel am Marienplatz vorbeiliefen sahen wir, dass dort eine Schnitzeljagd bei den Kinder- und Jugendbüchern veranstaltet wurde. Philipp hat natürlich mitgemacht, die Aktion war wirklich toll. Nun braucht Philipp ganz viele Daumen, denn als Gewinn winkt ein 30€-Gutschein von Hugendubel :) Morgen gibt es dort auch wieder eine tolle Aktion, die Hugendubel mit Bastei Lübbe durchführt. Bastle Deinen Yoda. Ich glaube, ich muss nicht erwähnen wer da morgen unbedingt mitmachen will, oder? *gg* Philipp freut sich schon arg und ich werd mal schauen, ob ich dort Fotos machen darf ;)
Naja, und was passiert bei uns Büchersüchteln, wenn wir im Bücherladen sind? Klar, ohne Buch kommen wir nicht raus *lol* Und so sind für die Vorweihnachtszeit die ersten Bücher bei uns eingezogen. Zum einen 'Der kleine Lord' aus der Kinderklassiker-Reihe vom Coppenrath Verlag mit wunderschönem Samtcover. Die Geschichte gehört bei uns einfach zur Vorweihnachtszeit (den Film schauen wir uns jedes Jahr an ). Und zum anderen 'Achtung Weihnachten!' vom Arena-Verlag. Das Buch steckt in einer Kunststoff-Hülle mit Flüssigkeits-Einschluß, Glitzer und kleinen Sternchen, was Jasmin natürlich total klasse findet.

Dienstag, 1. November 2011

Nikolaus-Lesezeichen-Wichteln bei Bücherzauber


Nachdem das letzte Lesezeichen-Wichteln allen Teilnehmern so viel Spaß gemacht hat, macht Anja von Bücherzauber wieder ein Lesezeichen-Wichteln, und zwar zu Nikolaus! Wer Lust hat, kann sich noch bis zum 15. November anmelden! Wir machen auf alle Fälle wieder mit und freuen uns schon riesig drauf!

Gewonnen!


Oh, ich freu mich so, ich hab bei hARENAween, dem Halloween-Gewinnspiel vom Arena Verlag, das Buch "Jetzt gibt's Saures! - Überaus schauderhafte Gruselgeschichten" gewonnen!!! Jetzt warten wir ganz gespannt auf die Post und werden es dann natürlich auch rezensieren ;) Vielen Dank schon mal an den Arena Verlag!

Kurzbeschreibung:
Atemberaubend - und nichts für schwache Nerven!
Bekannte Gruselautoren erzählen von hungrigen Vampiren, quicklebendigen Geistern, geheimnisumwitterten Werwölfen und schaurigen Stimmen aus dem Jenseits. Sie führen uns zu grauenerregenden Halloween-Partys und durch alte Spukhäuser, wo nichts so ist, wie es scheint.
Gänsehaut für alle unerschrockenen Leser garantiert!

Freitag, 28. Oktober 2011

Herbstferien = Lesezeit


So, nach einigen stressigen Schulwochen und vielen Terminen starten nun auch wir endlich in eine ruhige Herbstferienwoche. Keine Nachmittagstermine :) Endlich ruhige Lesezeit. Fertig lesen werden wir 'Der kleine Ritter Apfelmus', James K. - in Vampire' und 'Die Brücke nach Terabithia' Und Halloween wollen wir gaaaanz lange lesen, und zwar 'Die drei ??? und der schreiende Nebel' und 'Unsichtbar und trotzdem da! - Diebe in der Nacht'. Nun , wir werden sehen, was wir alles schaffen und dann wird es in der nächsten Zeit hier nimmer so ruhig sein ;) Genug Lesestoff haben wir ja da :)

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Neue App: „Die drei ??? Zentrale“ für das iPhone


Heute erreichte mich eine Mail vom KOSMOS Verlag. Es gibt eine neue App für das iPhone und das iPad, "Die drei ??? Zentrale". Ich kann es nicht testen, denn ich habe kein iPhone, aber wer eines hat und die App testet, kann mir gerne eine Rückmeldung geben!

Hier der Pressetext:

Nachdem die im letzten Jahr veröffentlichte Applikation „Die drei ???- Bibliothek“ bis heute über 100.000 Mal herunter geladen wurde, können sich die Fans der drei Spürnasen aus Rocky Beach auf ein besonderes Highlight freuen: Die neue App „Die drei ??? Zentrale“ wird veröffentlicht!
Ab dem 17. Oktober können die Fans die „Zentrale“ kostenlos im App-Store herunterladen und auf dem iPhone und dem iPad installieren. Die neue App entwickelte KOSMOS in Zusammenarbeit mit Sony und USM. Sie ist ein Must-Have für alle Fans von den drei ???. Mit der neuen App können Nachwuchsdetektive ihr Wissen rund um Die drei ??? in einem spannenden Quiz testen, alle Folgen zu den Spürnasen im übersichtlichen Katalog finden, die schönsten Buchcover als Wallpaper nutzen und sich sogar untereinander vernetzen.

Schon der Eingangsbereich der App, der Schrottplatz, ist eine Sensation. Eigens für die Applikation „Die drei ??? Zentrale“ wurde erstmals der Originalschrottplatz aus der kultigen Krimi-Reihe illustriert. Silvia Christoph, die Illustratorin der Buchcover, weiß genau worauf es den Fans ankommt und hat den digitalen Schrottplatz so detailgetreu wie möglich gestaltet. Das Besondere dabei: Je nachdem zu welcher Tageszeit die Fans die App nutzen, erstrahlt der Schrottplatz im Sonnen- oder Mondlicht.

Über den Eingangsbereich bekommen die User Zugang zu den einzelnen Funktionen der App. So führt beispielsweise das Grammophon in den Bereich der Hörspiele, während man über das Bücherregal zu den Büchern und den Leseproben gelangt.

Die Funktionen der App „Die drei ??? Zentrale“ im Detail:

Alle Folgen auf einen Blick: Der Katalog bietet Infos zu allen Büchern, Hörspielen und Spielen. Zu vielen Büchern und Hörspielen gibt es zusätzlich Lese- und Hörproben. Der Button „Original kaufen“ führt die User in den Internet-Shop.

News: Die App informiert alle Detektiv-Fans über Neuigkeiten rund um Die drei ???.

Die drei ??? – Netzwerk: Die Fans können sich untereinander vernetzen und via Fan-Map gleichgesinnte App-Nutzer in der Umgebung finden. Zudem können sie Infos oder aktuelle News per Facebook oder Email miteinander teilen.

Spiel und Spaß in Rocky Beach: Das große Die drei ???-Quiz ist selbst für langjährige Fans ziemlich knifflig und bietet jede Menge Rätselspaß. Die beliebtesten Cover der Bücher stehen zum Download zur Verfügung und eignen sich prima als Hintergrundbild für das Smartphone. Zudem bietet die App eine Taschenlampen-Funktion, mit der Nachwuchsdetektive selbst den dunkelsten Tatort in den Farben der drei ??? aufleuchten lassen können.

Freitag, 14. Oktober 2011

Der Drache, der kein Feuer speien konnte




Der Drache, der kein Feuer speien konnte
Franjo Terhart
Illustrationen: Era Freidzon
42 Seiten / Hardcover
ab 5 Jahren
Dezember 2009
Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-931989-50-7
14,95 €

Klappentext:
"Mirko hat ein Problem: Er soll bei der Drachenprüfung eine Minute lang Feuer speien. Doch Mirko fürchtet sich vor Feuer ... und zeigt trotzdem allen, was in ihm steckt!"

Da gab es einen Krieg, bei dem die Fähigkeit, Feuer zu speien, die wichtigste Rolle spielte. Ein Krieg zwischen roten und blauen Drachen. Dieser furchtbare Krieg dauert nun schon so viele Jahre, dass keiner mehr weiß, weshalb er überhaupt angefangen hat …
Der kleine blaue Drachenjunge Mirko hat ein großes Problem. Er soll bei der Drachenprüfung eine Minute lang Feuer spucken, aber sobald er daran denkt, dass heiße Flammen aus seinem Maul schießen, wird ihm schlecht, ihn plagen ganz fürchterliche Alpträume und er leidet unter Appetitlosigkeit. Aber keiner versteht ihn.
Als der Tag der Prüfung gekommen ist, versucht sich Mirko zusammenzureißen. Doch da kommt kein Feuer aus seinem Maul, sondern etwas ganz anderes … Alle Drachen sind schockiert und fassungslos. Doch es hat auch sein gutes, dass Mirko kein Feuer spuckt und im Nachhinein ist er darauf auch wahnsinnig stolz:)

„Der Drache, der kein Feuer speien konnte“ ist eine wundervolle Geschichte, bei der sich zeigt, dass es nicht immer darauf ankommt, mit allem und jedem mitzuhalten, sondern dass jeder individuell ist und stolz auf seine Fähigkeiten und Talente sein kann und darf! Gerade in unserer heutigen Zeit sind solche Geschichten sehr wertvoll.
Jasmin gefällt die Geschichte sehr gut, auch wenn sie noch nicht alles richtig versteht. Am besten gefallen ihr die Bilder. Das Buch ist nicht typisch illustriert. Es ist eine Mischung aus reellen Bildern und Illustrationen in Form von Collagen. Und alle sind sehr detailreich. Für kleinere Kinder gibt es darauf wahnsinnig viel zu entdecken.
Auch Philipp gefällt das Buch sehr gut. Er erlebt, dass Krieg einfach sinnlos ist und dass man mit seinen Talenten und Fähigkeiten großes bewirken kann. Die Geschichte hat ihn sehr zum Nachdenken angeregt.
Wir empfehlen das Buch unbedingt weiter!

Sonntag, 2. Oktober 2011

Zitate-Gewinnspiel bei Rory's Bücherkiste


Gerade habe ich ein ganz tolles Gewinnspiel auf Rory's Bücherkiste gefunden. Ich finde die Idee super und werde natürlich auch mitmachen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen, also schaut gleich mal auf Rory's Blog --> Rory's Bücherkiste

Mein Lieblingszitat habe ich ja schon ganz am Anfang hier veröffentlicht! Hier also nochmal mein Lieblingszitat aus 'Tintenherz' von Cornelia Funke:

"Wenn du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast ..." (MORTIMER FOLCHART)

Dienstag, 27. September 2011

Der unheimliche Stein



Der unheimliche Stein
Angelika Waldis
Christophe Badoux
48 Seiten / gebunden / farbig illustriert
Ab 7 Jahren
2011
Atlantis Verlag
ISBN: 978-3-7152-0618-9
12,80 €

Klappentext:
"Jojo findet einen schönen Stein. Er passt genau in Jojos Hand, und er rutscht wie von selbst in seine Hosentasche. Als Jojo eine Nuss knacken will und mit dem Stein draufhaut, liegen plötzlich zwei Nüsse da.
Kann der Stein die Dinge verdoppeln?
Und kann man Verdoppeltes verdoppeln?
Noch bevor Jojo richtig weiß, was der Stein kann und was nicht, verschwinden auch Dinge.
Jetzt wird’s richtig unheimlich – erst recht, als der Nachbarsjunge auf Jojo losgeht und Jojo mit dem Stein zurückschlägt …
Eine spannende Geschichte, attraktiv in Szene gesetzt, halb Bildergeschichte, halb Kinderroman."

Philipp’s Meinung:
Ich finde das Buch einfach klasse, denn es ist ganz anders als andere Bücher. Es ist nämlich fast wie ein Comic geschrieben. Mit einzelnen Bildern, die einzelne Szenen beschreiben und auch Sprechblasen. Aber trotzdem ist es ein Roman. Es macht richtig Spaß zu lesen. Der Stein kann ja nicht nur Sachen verdoppeln, sondern auch Sachen verschwinden lassen. Und Jojo muss dann rausfinden, wie er die Sachen wiederbekommt. Das ist echt spannend.

Meine Meinung:
Jojo findet einen besonders schönen Stein. Mit der Zeit findet Jojo raus, das dies aber kein normaler Stein ist, sondern ein Zauberstein. Er kann Dinge verdoppeln, aber er kann ebenso Dinge verschwinden lassen. Jojo übt heimlich in seinem Zimmer mit dem Stein, bis Heini kommt. Jojo findet Heini blöd, und ehe er es sich versieht, lässt er Heini im Streit mit dem Stein verschwinden …
‚Der unheimliche Stein’ ist ein ganz besonderes Buch, denn es ist halb Bildergeschichte, halb Roman. Das macht den Kindern wirklich richtig Spaß beim Lesen. Gerade richtig, um mal zwischendurch oder am Abend zu lesen. Die Illustrationen sind schlicht gehalten, aber dennoch sehr detailreich. Die phantasievolle Geschichte regt die Kinder zum Grübeln und Nachdenken an. Was wäre, wenn man selber so einen Zauberstein hätte? Und sollte man ihn, wenn man ihn nicht haben möchte, wegschmeißen oder lieber vergraben, damit ihn keiner mehr finden kann?
Philipp ist richtig begeistert von dem Buch und hat es mittlerweile schon zweimal gelesen! Wir können es wirklich nur empfehlen, denn es ist nicht nur eine Geschichte, die man einfach so liest, sondern die auch zum Nachdenken anregt!

Montag, 26. September 2011

Rotschwänzchen – was machst Du hier im Schnee?



Rotschwänzchen – was machst Du hier im Schnee?
Anne Möller
28 Seiten / gebunden / farbig illustriert
Ab 5 Jahren
2003
Atlantis Verlag
ISBN: 978-3-7152-0476-9
14,90 €

Klappentext:
"Wenn die Tage kürzer werden, ziehen viele Vögel südwärts. Diesmal fliegt Rotschwänzchen nicht mit. Sein verletzter Flügel heilt zwar gut, aber für eine lange Reise ist der kleine Vogel noch zu schwach. Wie überlebt ein Zugvogel die Kälte?
Rotschwänzchen beobachtet, wie andere Tiere ihr Futter suchen. Amseln und Meisen zeigen ihm, was sie fressen. Igel und Maus wollen ihm helfen. Sie alle haben ihre eigene Art, über den Winter zu kommen. Für Rotschwänzchen ist aber keine davon geeignet. Endlich, beim Reh und bei den Wildschweinen, findet es etwas zu picken. Besonders das Wildschwein ist ihm sehr nützlich, denn dieses wühlt mit seinem Rüssel die Erde auf. Die so erscheinenden Insekten kann sich dann das Rotschwänzchen schnappen.
Eine Tiergeschichte, die anschaulich vom Überleben im Winter erzählt. Die ornithologische Korrektheit wurde von der Vogelwarte Sempach (Schweiz) überprüft.

Philipp’s Meinung:
Die Geschichte erzählt, wie Rotschwänzchen den Winter überlebt. Der Vogel ist nämlich von einer Katze am Flügel verletzt worden. Das wird nicht in der Geschichte geschrieben, aber man sieht es auf einem Bild, bevor die Geschichte anfängt. Und so kann Rotschwänzchen nicht mit in den Süden fliegen. Nun sucht es Futter und besucht dadurch einige Tiere. So kann man lernen, was die Tiere im Winter machen und was sie fressen. Dass der Igel Winterschlaf macht, habe ich schon in der Schule gelernt, aber durch die tollen Bilder im Buch habe ich gelernt, dass Kröten sich in die Erde graben und auch Winterschlaf machen. Und dass ein Reh sein Futter zweimal kaut, das wusste ich auch noch nicht. Mir gefällt das Buch richtig toll, es lässt sich super lesen. Ich habe es meiner kleinen Schwester vorgelesen und hab ihr so auch was beibringen können. Ihr gefällt das Buch auch sehr gut.

Meine Meinung:
‚Rotschwänzchen – was machst Du hier im Schnee’ erzählt von einem kleinen Vogel, der den Winter über nicht mit seinen Artgenossen in den Süden fliegen kann. Eine wunderschöne Tiergeschichte über das Überleben der Tiere im Winter aus der Sicht eines Rotschwänzchens. Eine Sachgeschichte, die in ein wundervolles Bilderbuch gepackt wurde. Selbst Jasmin (4 Jahre) findet großen Gefallen daran und hat einiges gelernt. Für Philipp (8 Jahre) ist es sehr interessant, denn das Thema haben sie teilweise im Heimat- und Sachkundeunterricht in der zweiten Klasse durchgenommen. Der Text ist schön in die Bildergeschichte eingebettet und erzählt den Kindern anschaulich, wie die Tiere im Winter überleben. Dabei lernen die Kinder nicht nur vom Text, sondern auch von den detailreichen Illustrationen, wie zum Beispiel von den Darstellungen der Tiere, die in der Erde überwintern oder auch, wie eine Höhle einer Maus aussieht.
Die Geschichte ist auch sehr gut für Grundschüler zum Selberlesen oder Vorlesen geeignet, da der Text die Kinder nicht überfordert. Philipp hat das Buch in 20 Minuten seiner kleinen Schwester vorgelesen (Aufgabe für seinen Lesepass).
Für Kinder (und Eltern), die von der Geschichte nicht genug bekommen und sich noch weiter mit dem Thema beschäftigen möchten, gibt es auf der Verlagsseite auch noch ausführliches Begleitmaterial (20 Seiten mit Spielvorschlägen, Bastelanleitungen, Liedern und didaktischen Vorschlägen zum Thema "Vögel im Winter", empfohlen von der Schweizerischen Vogelwarte Sempach).
Wir empfehlen das Buch unbedingt weiter an alle wissbegierigen Kinder ab 4 Jahren und an Grundschüler!

Sonntag, 25. September 2011

Münchner Bücherschau 2011


Philipp und Jasmin freuen sich schon riesig auf die Münchner Bücherschau vom 10. bis 27. November 2011! Das Programm ist schon online -> Veranstaltungsprogramm 52. Münchner Bücherschau. Wir werden auf alle Fälle zu Ralph Caspers gehen, bekannt von 'Wissen macht Ah!' -> Mitmachlesung EXPLOSIONSGEFAh!R-FAMOSE EXPERIMENTE: WISSEN MACHT Ah!. Und auch das ist schon fest eingeplant -> Die 100 besten Kinder- und Jugendbücher - Lust machen aufs Lesen. Paul Maar wird auch da sein, ich denke, das wird auch noch eingeplant ;) -> Paul Maar - Sams im Glück. Und Corinne Hofmann wird auch eine Lesung geben, zu der würde ich wahnsinnig gerne gehen. Ich habe ihre drei vorherigen Bücher schon gelesen, das vierte werde ich mir bald auch noch besorgen ( der A1-Verlag, bei dem das Buch erschien, ist ja sogar gleich im Haus nebenan ;) ). Mal sehen, ob es zur Lesung klappt. -> Corinne Hofmann - Afrika, meine Passion.


Samstag, 24. September 2011

Bücherpost und Lesepass






Gestern haben wir wieder ganz liebe Bücherpost bekommen mit den Büchern 'Der unheimliche Stein' und 'Rotschwänzchen - was machst Du hier im Schnee?' vom Atlantis Verlag aus der Schweiz. Wir freuen uns sehr, dass wir beide Bücher bekommen haben, damit hätten wir nie gerechnet. Vielen, vielen herzlichen Dank an Frau Brandhorst!
In der Schule bekam Philipp gestern einen Lesepass. Nachdem er in letzter Zeit eher weniger gelesen hat (weil ja die Schule wieder anfing und er erstmal wieder in den Rythmus reinfinden musste) ist er nun wieder hochmotiviert. Im Lesepass findet man drei Listen. Liste 1 -> 15 mal 15 Minuten vorlesen; Liste 2 -> 10 mal 20 Minuten leise lesen; Liste 3 -> 5 mal 15 Minuten leise lesen und danch darüber erzählen. Für jede Aufgabe, die er gemacht hat bekommt er eine Unterschrift. Heute wurde der Lesepass auch schon eingeweiht. Philipp hat seiner Schwester (und mir) gleich das Buch 'Rotschwänzchen - was machst Du hier im Schnee?' vorgelesen :)

Freitag, 23. September 2011

Ich kann das alleine. 14 Abenteuer mit Felix



Ich kann das alleine. 14 Abenteuer mit Felix
Renate Schupp
Elke Broska
56 Seiten / Hardcover
Ab 3 Jahren
16. August 2010
Kaufmann Verlag
ISBN: 978-3-7806-2765-0
8,95 €

Wann immer der kleine Felix „Ich kann das schon“ ruft, lassen seine Eltern ihn ausprobieren. So kommt es, dass Felix vom Schaum gejagt wird, auf das Garagendach klettert, plötzlich fünf Omas hat und viele weitere Abenteuer erlebt. Dabei stellt er fest, dass es manchmal doch ganz gut ist, ein wenig Hilfe zu bekommen …
In dem Vorlesebuch „Ich kann das alleine. 14 Abenteuer mit Felix“ schafft Renate Schupp eine sympathische Identifikationsfigur für Kinder ab 3 Jahren. Auch die Eltern des kleinen Felix sind liebenswert und verständnisvoll. So zwinkert der Vater Felix nur zu und verrät der restlichen Familie nicht, warum die Küche auf einmal so verbrannt riecht, nachdem Felix einen Topf Milch zum Überkochen gebracht hatte. Elke Broskas Illustrationen unterstützen die gemütlich-liebevolle Atmosphäre, in der Felix und seine Familie leben.


„Ich kann das alleine!“ Wer hört diesen Satz nicht von seinen Kindern. Dieses Buch erzählt von einem kleinen Jungen namens Felix, der gerne alles alleine machen möchte, denn schließlich kann er das ja schon alleine. Dabei passieren ihm immer wieder kleine Missgeschicke und manchmal merkt er, dass es doch besser ist, wenn man ein kleines bisschen Hilfe bekommt. Jasmin mit ihren 4 Jahren hat wahnsinnig viel Freude an den Abenteuern von Felix. Sie kann sich super mit ihm identifizieren, denn auch sie möchte alles am liebsten alleine machen und hat so manches kleine Abenteuer von Felix schon selber erlebt.
Die Abenteuer von Felix sind tolle Gute-Nacht-Geschichten, da sie alle recht kurz gehalten sind. Und wer von einer Geschichte nicht genug bekommt (so wie Jasmin), dem kann man dann noch eine Zweite vorlesen ;) Die liebevollen Illustrationen in diesem Buch gefallen uns besonders gut, gerade weil die Mimik und Gestik der Personen wirklich super dargestellt sind! So können die Kleinen ganz nebenher noch etwas über Gefühle lernen (im Moment ein ganz großes Thema bei den Vierjährigen).
Uns gefällt das Buch wirklich sehr gut und wir empfehlen das Buch unbedingt weiter!

Freitag, 9. September 2011

Ich sehe was ... Kunterbunte Bilderrätsel


Ich sehe was … Kunterbunte Bilderrätsel

Jean Marzollo

Walter Wick

Ab 5 Jahren

40 Seiten / Hardcover/ ca. 40 Farbfotos

Juni 2011

KOSMOS

ISBN 978-3-440-12660-8

12,95 €

Wer entdeckt es zuerst? Die liebevoll gestalteten Wimmelbilder der Reihe „Ich sehe was …“ laden zu aufregenden Entdeckungsreisen in wunderbare Traumwelten ein. Wer gezielt schaut, wird garantiert Fantastisches entdecken! Kreative Reime verraten, welche Gegenstände in den Bildern versteckt sind und gefunden werden wollen.

Beim Suchen, Entdecken und Wetteifern mit Familie und Freunden schulen die Kinder ganz nebenbei die Konzentrationsfähigkeit und das Sprachvermögen.

Das neue Buch der Reihe Ich sehe was … Kunterbunte Bilderrätsel nimmt kleine Adleraugen mit auf eine abenteuerliche Reise quer durch die farbenfrohe Welt vom Spielzimmer zum Clownstheater und zurück. Die liebevoll kreierten Wimmelbilder bieten kunterbunte Geheimnisse für kleine und große Entdecker.

Die Autorin Jean Marzollo lebt in den USA und ist bekannt dafür, ihre Bücher stets in Reimform zu verfassen. Fotograf Walter Wick hat bereits über 300 Bücher, Zeitschriftencover und Fotospiele gestaltet. Mit den Suchfotos zur Reihe „Ich sehe was …“ hat er seine Leidenschaft gefunden und viele Fans für seine Traumwelten begeistert.

Philipp’s Meinung:

Das Buch ist einfach klasse! Mir gefällt sehr gut, dass es kein normales Wimmelbuch mit Zeichnungen ist, sondern Fotografien enthält. Und es ist gar nicht so einfach alles zu finden. Dass alles in Reimform geschrieben ist, gefällt mir auch gut, das mag ich gerne. Hinten drin sind noch Rätselreime für Superspürnasen. Da wird es auch nicht langweilig, wenn man sonst schon alles gefunden hat.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein absolutes Familienbuch! Mit spannenden Rätseln und wunderbaren fotografischen Suchbildern macht es Kleinen wie Großen riesigen Spaß! Selbst Jasmin mit ihren 4 Jahren hat große Freude daran und holt sich das Buch selber immer wieder aus dem Bücherregal. Die wunderschönen Fotografien von Walter Wick sind sehr farbenfroh und aus unterschiedlichen Bereichen, z.B. Spielzimmer und Zirkus. Luftballons, Buchstaben- und Zahlenansammlungen sowie optische Täuschungen aus Spiegelkabinetten machen das Buch zu einer Augenweide. Und mit diesem ganzen Rätsel- und Suchspaß werden zudem Auffassungsgabe, Konzentration, Wortschatz und Sprachvermögen spielerisch geschult. Und wer alle Rätselreime geschafft hat, findet hinten im Buch noch weitere Rätselreime für Superspürnasen und die Anregung selber weitere Rätselreime zu erfinden. So wird das Buch auch auf Dauer nicht langweilig. Wir können das Buch einfach nur weiterempfehlen und werden sicher noch weitere Bücher aus dieser Reihe dazu kaufen!

Die kleinen Mitternachtsfeen


Die kleinen Mitternachtsfeen

Extra: Kette mit Feenanhänger

Text: Ronne Randall

Illustrationen: Maddy Bell

Ab 4 Jahren

32 Seiten / Hardcover/ durchgehend farbig illustriert

Parragon Books Ltd

ISBN 978-1-4054-8714-6

4,99 €

Lina hat ihre Lieblingskette in Omas Garten verloren und ist darüber ganz traurig. Doch in diesem Garten spielen und tanzen nachts die kleinen Mitternachtsfeen. Schon bald freundet Lina sich mit den Feen Tautröpfchen, Mondblüte, Rosenknospe und Glitzersternchen an und erlebt ein zauberhaftes Abenteuer. Und was meinst Du wohl, wer am Ende Linas Kette wieder findet?

Zu diesem Buch gehört auch Deine eigene Zauberfeenkette.

Eine traumhafte Geschichte über Lina, die ihre Kette verloren hat und die Mitternachtsfeen kennenlernt, da sie vor Traurigkeit nicht schlafen kann. Die Feen wollen sie wieder aufmuntern, aber Lina darf es keinem erzählen, weil die Feen ansonsten ihre Zauberkraft verlieren…

„Die kleinen Mitternachtsfeen“ ist ein zauberhaftes Buch für kleine Mädchen ab 4 Jahren. Jasmin hat natürlich sofort das tolle Kettchen mit dem Feenanhänger gesehen und musste sie sich gleich umhängen. Auch gefällt ihr sehr, dass die Schrift auf dem Cover sowie die Feenflügel glitzern. Jede Seite ist großflächig farbig illustriert, ohne vom Text abzulenken.

Ein wunderschönes Buch für die abendliche Vorlesezeit, das garantiert schöne Träume beschert!